Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548980

WorldSkills São Paulo 2015 werden heute eröffnet

Mitarbeiter der Handwerkskammer Dresden als Experte dabei

Dresden, (lifePR) - Heute werden die 43. WorldSkills in São Paulo eröffnet. Bei der Weltmeisterschaft der Berufe werden die Deutsche Nationalmannschaft, wie auch die 58 anderen Teams beim traditionellen Einmarsch der Nationen willkommen geheißen. Vom 11. bis 16. August messen sich mehr als 1.200 der besten jungen Fachkräfte aus rund 60 Ländern in 50 Disziplinen.

Die 41 deutschen Teilnehmer aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung starten in 36 Offiziellen und einem Demonstrations-Wettbewerb. Zum deutschen Team gehören auch 38 Experten, da-runter Hans-Jörg Herold aus Dresden. Seit 2009 ist er ehrenamtlich als Juror und internationaler Experte für die Disziplin Schweißen im Rahmen der WorldSkills tätig. Hauptberuflich arbeitet er bei der Handwerkskammer Dresden und leitet dort die praktische Ausbildung in der Schweißtechnischen Lehranstalt. Dazu der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, Dr. Andreas Brzezinski: "Die Nachwuchsförderung im Handwerk ist uns ein besonderes Anliegen. Wir sind daher sehr stolz, uns mit einem Mitarbeiter bei der Weltmeisterschaft der Berufe einbringen zu können. Zudem bringt uns der internationale Austausch neue Impulse für unsere Arbeit in der Schweißtechnischen Lehranstalt."

Die Aufgaben der Experten bei den WorldSkills sind vielfältig: Im Vorab des Wettbewerbs legen sie gemeinsam mit einer Delegation die Aufgaben für die jeweilige Disziplin fest. Der Experte agiert außerdem als Bundestrainer für den jeweiligen Teilnehmer einer Disziplin. Während des Wettbewerbs bewertet ein Team von Experten die Ausführung der Aufgaben und legt nach einem ausgefeilten Punktesystem die Gewinner fest.

Die Schweißtechnische Lehranstalt der Handwerkskammer Dresden wurde 1952 als Schweißerschule Dresden gegründet. Das qualifizierte Fachpersonal bietet eine kompetente und praxisnahe Beratung. Alle praktischen Ausbildungen und Prüfungen werden teilnehmerbezogen und individuell geplant und durchgeführt. Die zertifizierten Lehrschweißer gewährleisten dabei eine Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik. Die modern ausgestatteten Theorie- und Werkstatträume sowie die zeitgemäßen Schweiß- und Bearbeitungsmaschinen und -geräte stehen für die Fort- und Weiterbildung nach nationalen bzw. internationalen Richtlinien zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer