Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64815

Hightech-Beruf Gebäudereiniger: Weit mehr als Putzen und Staubsaugen

Infoveranstaltung der HWK Dortmund am 11. September

Dortmund, (lifePR) - Weit mehr als Putzen und Staubsaugen umfasst das moderne Gebäudereiniger-Handwerk. Hochleistungsmaschinen kommen zum Einsatz, Hygiene und Umweltschutz nehmen einen hohen Stellenwert ein und immer mehr Betriebe bieten ein komplettes Gebäudemanagement an.

Um Schülerinnen und Schülern zu zeigen, welche interessanten beruflichen Möglichkeiten sich hinter dem Beruf des Gebäudereinigers verbergen, wird er am Donnerstag, 11. September, um 16 Uhr im Foyer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund vorgestellt.

Im Rahmen der Aktionsreihe "Ausbildungsberuf des Monats" informieren Fachleute und Berater der HWK Dortmund regelmäßig über Anforderungen, Inhalte und Ablauf der Ausbildung in einem speziellen Handwerk, geben Tipps zur Bewerbung und zeigen mögliche Karrierewege auf. Bei der Veranstaltung am 11. September ist neben HWK-Ausbildungsberater Volker Rückert auch der Dortmunder Gebäudereinigermeister Uwe Michels mit dabei, der aus seinem Arbeitsalltag berichtet und sein typisches "Handwerkszeug" zeigt.

Anmeldungen sind bis zum 10. September bei Volker Rückert möglich, Tel.:+49(231)5493246,E-Mail: volker.rueckert@hwk-do.de. Nähere Informationen zu allen Handwerksberufen gibt es bei der HWK-Ausbildungsberatung unter Tel.:+49(231)5493 333,E-Mail: ausbildungsberatung@hwk-do.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer