Drei neue Sachverständige öffentlich bestellt und vereidigt

Ein Garant für die Qualitätssicherung im Handwerk

(lifePR) ( Dortmund, )
Sie werden immer dann gerufen, wenn besondere Sachkunde und ein überdurchschnittliches fachliches Urteil gefragt sind - Sachverständige im Handwerk. Drei neue sind heute von Ernst Wölke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer (HWK) Dortmund, öffentlich bestellt und vereidigt worden: Jörg Kühnast (Dortmund) für das Fliesen-, Platten- und Mosaikleger-Handwerk, Pascal Tonneau (Fröndenberg) für das Metallbauer-Handwerk und Jochen Schickert (Witten) für das Orthopädietechniker-Handwerk.

"Die Sachverständigen, die von der Handwerkskammer bestellt und vereidigt werden, durchlaufen ein Überprüfungsverfahren auf fachliche sowie persönliche Eignung und begutachten objektiv und neutral", sagt Wölke. Nicht zuletzt aus diesem Grund seien sie ein wichtiger Baustein für die Qualitätssicherung im Handwerk, ein Selbstregulativ der Handwerkswirtschaft.

Bei der HWK Dortmunder stehen zurzeit 125 Sachverständige in 45 Gewerken privaten Auftraggebern, Gerichten oder auch Versicherungen als Gutachter zur Klärung von Fragen zu Handwerkerleistungen zur Verfügung.

Eine gemeinsame Datenbank der NRW-Kammern bietet im Internet unter www.svd-handwerk.de eine gute Möglichkeit, den jeweils passenden Sachverständigen zu finden. Nähere Informationen zum Thema Sachverständigenwesen halten die HWK-Mitarbeiter Andrea Frey, Tel.: 0231 5493-137, E-Mail: andrea.frey@hwk-do.de, und Dirk Haarmann, Tel.: 0231 5493-251, E-Mail: dirk.haarmann@hwk-do.de, bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.