Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154338

Landeswettbewerb Unternehmen für Familie - Berlin 2010 gestartet

(lifePR) (Berlin, ) Berliner Beirat für Familienfragen, IHK Berlin, Handwerkskammer Berlin und der DGB Bezirk Berlin-Brandenburg haben heute den gemeinsamen Startschuss zum 1. Berliner Landeswettbewerb Unternehmen für Familie - Berlin 2010 gegeben. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit.

Bis zum 31. Mai 2010 können sich alle Unternehmen und Freiberufler/innen, die sich nicht überwiegend aus öffentlichen Mitteln finanzieren und ihren Sitz in Berlin haben, bewerben.

"Familienfreundlichkeit hat viele Gesichter. Ziel ist es, das Engagement Berliner Unternehmen für besonders gute Bedingungen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf öffentlich auszuzeichnen und als gutes Beispiel sichtbar zu machen", so Peter Ruhenstroth-Bauer, Vorsitzender des Berliner Beirats für Familienfragen.

Der Präsident der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz, führt dazu aus: "Für kleine und mittlere Unternehmen sind familienfreundliche Rahmenbedingungen ein Erfolgsfaktor. Dabei müssen die Maßnahmen gar nicht besonders kostenintensiv oder aufwändig sein - oftmals sind es die sogenannten kleinen Lösungen, die große Wirkung zeigen."

Der stellvertretende Vorsitzende des DGB Bezirk Berlin-Brandenburg, Christian Hoßbach, erläutert: "Der DGB-Index 'Gute Arbeit' und die IG Metall Kampagne 'Deine Stimme für ein gutes Leben' zeigen: Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sehr wichtig. Beide Befragungen zeigen aber auch: Beruf und Familie miteinander zu vereinbaren, ist in Deutschland nach wie vor eine Aufgabe, die nur schwer zu bewältigen ist. Ich bin davon überzeugt, dass es mit diesem Wettbewerb Impulse für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Stadt Berlin geben wird und davon werden nicht nur die Beschäftigten profitieren, sondern auch die Unternehmen."

"Eine familienbewusste Unternehmenspolitik kennt eigentlich nur Gewinner: die Kinder, die mehr und entspanntere Zeit mit ihren Eltern verbringen können; die Mitarbeiter, die sich darauf verlassen können, mit ihrem Arbeitgeber bedarfsgerechte Lösungen zu finden, aber auch die Unternehmen, die sich über motiviertere und dem Unternehmen verbundenere Beschäftigte freuen können. Mit den Landeswettbewerb setzen wir daher ein gutes Signal und regen zum Mitmachen an", betont Dr. Thomas Letz, Wirtschaftpolitik, der IHK Berlin.

Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige Jury. Die ausgezeichneten Unternehmen erfahren im Rahmen einer Preisverleihung am 5. Juli 2010 eine öffentliche Würdigung, tragen zwei Jahre lang den Titel Unternehmen für Familie und erhalten einen exklusiven Workshop des Unternehmensnetzwerks "Erfolgsfaktor Familie".

Die Wettbewerbsunterlagen sowie weitere Informationen über den Landeswettbewerb Unternehmen für Familie - Berlin 2010 sind auf der Seite www.familienbeirat-berlin.de zum Download eingestellt sowie über die Handwerkskammer Berlin, IHK Berlin und den DGB Bezirk Berlin-Brandenburg erhältlich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

DK Neuerscheinung: Superstädte leicht gebaut Minecraft®

, Freizeit & Hobby, Dorling Kindersley Verlag GmbH

Der Trend Minecraft® ist aus den Kinderzimmern längst nicht mehr wegzudenken. Das Computerspiel begeistert Millionen junger und erwachsener Spieler...

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Disclaimer