Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65196

Hochrangige chinesische Delegation besucht Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin

Im Rahmen politischer Gespräche besuchte der stellvertretende Ministerpräsident der Volksrepublik China, Zhang Dejiang, am Montag, dem 8. September 2008, auch das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Begleitet wurde Zhang Dejiang vom Botschafter der VR China in Deutschland, Ma Canrong, sowie einer Reihe weiterer hochrangiger Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Der Präsident der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz, der gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der Kammer, Jürgen Wittke, Zhang Dejiang begrüßte, hob in seinem Grußwort den Stellenwert des Dualen Ausbildungssystems in Deutschland hervor. Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Globalisierung werde es immer wichtiger, gerade im Bildungsbereich Konzepte zu entwickeln, die über die Landesgrenzen hinaus gingen, so Schwarz.

Beeindruckt zeigte sich der stellvertretende Ministerpräsident von den modernen Werkstätten im BTZ, besondere Beachtung fand die Ausbildung im Elektrohandwerk. Die hohe Qualität deutscher Produkte werde auch in China geschätzt und sei das Ergebnis hochwertiger Ausbildung, so Zhang Dejiang.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Effektive Jobsuche im Internet: "Das Ziel vor Augen"

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Im Dschungel der Vielzahl von Online-Stellenbörsen kann man schon mal den Überblick verlieren. Anbieter sind schnell gefunden, doch welche sind...

Karriere beim Zoll

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die Arbeit beim Zoll hat viele Facetten. Sie umfasst weitaus mehr als nur die Kontrolle an den Grenzen. Im Landesinnern beispielsweise geht der...

58 Goldene Meister 2017 aus Heidelberg und Umgebung haben vor 50 Jahren die Meisterprüfung absolviert

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Präsident Alois Jöst: „Sie waren mit Leib und Seele Meister“ Alois Jöst: „Ihr Meisterbrief war Ausweis Ihres Könnens“ Verantwortu­ng übernommen...

Disclaimer