Einigung erzielt

Arbeitgeber und Verdi haben sich im Tarifstreit im bayerischen Einzelhandel in der 5. Verhandlungsrunde geeinigt

(lifePR) ( München, )
Der Tarifstreit im bayerischen Einzelhandel ist beendet. In der 5. Verhandlungsrunde für die 330.000 Beschäftigten im bayerischen Einzelhandel am heutigen Freitag (22.10.) in München haben sich die Tarifvertragsparteien geeinigt. Der Abschluss orientiert sich unter Berücksichtigung regionaler Besonderheiten an der Einigung in Hessen.

HBE-Tarifgeschäftsführerin Dr. Melanie Eykmann: „Dieser Abschluss geht über die Belastungsgrenze der Unternehmen hinaus, die von den coronabedingten Schließungen betroffen waren. Ein maßvoller Tarifabschluss sieht anders aus. Wie in anderen Bundesländern hatten wir jedoch nach dem Pilotabschluss in Hessen absolut keinen Spielraum mehr.“ Verdi sei nicht zu den dringend notwendigen Differenzierungen in der Corona-Zeit bereit gewesen. „Bis zuletzt haben wir für einen ausgewogenen und für alle Branchen verkraftbaren Tarifabschluss gekämpft.“ Die Gewerkschaft habe die Arbeitgeber jedoch durch verantwortungslose massive Streikaktivitäten zu diesem für viele Unternehmen schwer verkraftbaren Abschluss gezwungen.

Die Einigung in Bayern sieht bei einer 24-monatigen Laufzeit im ersten Jahr nach vier Nullmonaten eine Erhöhung der Entgelte um 3 Prozent (aber maximal 81,24 Euro) vor. Dies entspricht nach Berücksichtigung der Nullmonate - je nach Gehaltsgruppe - einer prozentualen Erhöhung zwischen 1,2 Prozent und 2 Prozent im ersten Tarifjahr. Im zweiten Jahr erhöhen sich die Tarifentgelte um weitere 1,7 Prozent.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte ursprünglich für Bayern 4,5 Prozent plus 45 Euro pro Monat gefordert. Die unteren Beschäftigtengruppen und Löhne sollten auf ein Mindesteinkommen von 12,50 Euro in der Stunde erhöht werden. Außerdem hatte Verdi die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge gefordert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.