Sonntag, 19. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 135234

Veranstaltung der Handelskammer im Industrie-Club Bremen

Transportwege und Logistik in Ostafrika - Chancen für deutsche Unternehmen

(lifePR) (Bremen, ) Wie sollen die Transportwege und die Logistik Ostafrikas in den kommenden Jahren ausgebaut werden? Welche wirtschaftlichen Chancen bieten sich für deutsche Logistikunternehmen und Investoren? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Afrika-Kreises Nord, zur der die Handelskammer Bremen gemeinsam mit dem Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft am Donnerstag, 10. Dezember 2009, ab 14.30 Uhr in die Conrad-Naber-Lounge des Industrie-Club Bremen e. V. einlädt.

Nach einer Begrüßung durch Dr. Jens Peter Breitengroß, Präsident des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, referiert Alloys Mutabingwa, Generalsekretär der East African Community, über aktuelle und geplante Infrastrukturprojekte der ostafrikanischen Staaten. Experten geben außerdem Auskunft über Investitionsfinanzierungen und Investitionsgarantien des Bundes für den Ausbau der Verkehrswege in Afrika. Anschließend haben Interessierte Gelegenheit dazu, die Chancen deutscher Unternehmen bei einer Diskussionsrunde mit Martin Foerg, Kühne & Nagel (AG & Co.) KG, Guido Schwartz, Schenker Deutschland AG, Michael Huber-Saffer, PricewaterhouseCoopers AG, und Wolfgang Busch, Geis SDV GmbH, zu vertiefen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Nicht ohne Kostüm?

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Ohne Kostüme kein Karneval – und je kreativer das Outfit, desto besser. Fast alles ist erlaubt. Ein paar Grenzen sind den Jecken und Narren bei...

Karneval und Arbeit II

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

Weiberfastnacht oder Rosenmontag ist ein kleines Bier mit den Kollegen oder ein Piccolo um 11:11 Uhr doch erlaubt, oder? Der Arbeitnehmer muss...

Karneval und Arbeit I

, Freizeit & Hobby, ARAG SE

In Karnevalshochburgen führen der Karneval, Fastnacht oder Fasching zu Ausnahmesituationen, auch am Arbeitsplatz, während in anderen Regionen...

Disclaimer