Neu in der Schwimmhalle: Warmbadetage Samstag und Sonntag / TGH-Kleinkind- und -Babyschwimmen im Heinrich-Fischer-Bad

(lifePR) ( Hanau, )
Mit Beginn der Hallenbadsaison am 21. September führt die Hanau Bäder GmbH (HBG) samstags und sonntags einen Warmbadetag ein. Die Wassertemperatur beträgt dann im kleinen Becken (Nichtschwimmerbecken) 31 Grad statt bisher 30 Grad. „Das ist familienfreundlich und soll eine kleine Belohnung für den zeitweise nicht möglichen Schwimmbadbesuch sein“, erklärt Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, Aufsichtsratsvorsitzender der HBG. Nach seinen Worten profitiert davon auch die Turngemeinde Hanau (TGH), die ihr Baby- und Kleinkind-Schwimmen samstags im Heinrich-Fischer-Bad anbietet.

Die TGH hatte mit diesem Angebot jahrelang großen Erfolg im Bewegungsbad der Martin-Luther-Stiftung. Diese gab das Becken jedoch 2020 aus Kostengründen auf. Daraufhin hatten Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Bürgermeister Weiss-Thiel der TGH versprochen eine Alternative zu finden.

Konkret heißt das, dass Eltern und Kinder während der TGH-Kurse das Nichtschwimmer-Becken und eine Bahn des Schwimmerbeckens benutzen können. Dafür wird die Wassertemperatur im Nichtschwimmer-Becken erhöht, ebenso die Raumtemperatur. „Insbesondere Babys sind temperaturempfindlich, wir wollen ihr Wohlbefinden beim Baden fördern“, sagt TGH-Präsident Rüdiger Arlt. Er bedankt sich für die Unterstützung der Stadt und meint: „Wir haben einen sehr pragmatischen und für alle Beteiligten akzeptablen Lösungsweg gefunden.“

HBG-Geschäftsführer Weier kommt auch dem Wunsch der TGH nach, das Nichtschwimmer-Becken mit ein oder zwei zusätzlichen LED-Strahlern etwas heller zu gestalten als bisher. „Die Strahler werden angeschafft und eingebaut“, verspricht er.

Das gilt auch für eine neue mobile Einstiegsleiter aus Edelstahl. Sie lässt in der Stufenabfolge einen sachteren Einstieg ins Badewasser zu. „Hier können die Eltern ihre Kleinkinder auch mal auf die erste und die dann folgenden Stufen setzen, damit sich die Babys sachte ans Wasser gewöhnen können“, führt er weiter aus.

Die Teilnehmenden an den TGH-Kursen müssen keine individuellen Eintrittsgelder zusätzlich zahlen. Ähnlich wie im Vereinssportbetrieb wird ihnen eine Trainingskarte zur Verfügung gestellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.