Sonntag, 24. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 679665

Zum Jahreswechsel: Neue Preise und Gebühren für Trink- und Abwasser geplant

Hamburg, (lifePR) - Der Preis für die Trinkwasserversorgung in Hamburg wird zum 1. Januar 2018 geringfügig um zwei Cent auf 1,75 Euro pro Kubikmeter Wasser (zzgl. 7 % MwSt.) steigen. Auch die Grundpreise für die Wasserzähler werden angehoben. Das hat der Hamburger Senat in dieser Woche beschlossen. Darüber hinaus plant HAMBURG WASSER eine moderate Erhöhung der Abwassergebühren. So soll der Preis für die Schmutzwassergebühr zum Jahreswechsel ebenfalls um zwei Cent auf dann 2,13 Euro pro Kubikmeter steigen. Für einen Hamburger Durchschnittshaushalt ergibt sich mit den geplanten Änderungen eine Gesamtkostensteigerung für Trink- und Abwasser von 0,37 Euro monatlich.

Mit den geplanten Änderungen bei Preisen und Gebühren reagiert HAMBURG WASSER auf unabwendbare Kostensteigerungen. Dazu gehören unter anderem die allgemeine Inflation sowie steigende Rückstellungen, die das Unternehmen aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase für die betriebliche Altersvorsorge tätigen muss. Daneben wirkt sich eine bereits mit den Arbeitnehmervertretungen ausgehandelte Tariferhöhung bei Löhnen und Gehältern in 2018 aus. Eine weitere Belastung ergibt sich durch steigende Abschreibungen infolge verstärkter Investitionstätigkeit in Anlagen und Netze.

Trotz der geplanten Preisanpassung belegt Hamburg im bundesweiten Vergleich deutscher Großstädte beim Trinkwasserpreis einen vorderen Platz: Lediglich in vier Städten zahlen die Bürgerinnen und Bürger geringfügig weniger für die Wasserversorgung

Hamburger Wasserwerke GmbH

HAMBURG WASSER ist der Gemeinschaftskonzern der Hamburger Wasserwerke GmbH und der Hamburger Stadtentwässerung AöR. Das Unternehmen versorgt rund zwei Millionen Menschen in der Hamburger Metropolregion mit bestem Trinkwasser und reinigt das Abwasser. Darüber hinaus bringt HAMBURG WASSER seine über 160-jährige Erfahrung in der Wasserwirtschaft in Projekten im In- und Ausland ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Damwild-Kindergarten im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Im Wildpark-MV hat sich der Nachwuchs im begehbaren Wildfreigehege eingestellt. Die ersten Kälber sind beim Damwild geboren. Sie sind gemeinsam...

"Weg vom Tablet - rein in den Wald"

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat am heutigen Donnerstag den neuen Waldbeauftragten des Bundesministeriums...

Katastrophenschutz übte Großszenario Waldbrand

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Ein Waldbrandszenario besonderer Größenordnung hielt vergangenen Samstag rund 820 Einsatzkräfte aus Katastrophenschutz, Feuerwehr, Polizei, THW,...

Disclaimer