Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 661232

Wai Key Star im neuen 2.000 Meter-Highlight

Hamburg, (lifePR) - Es passt so richtig in die Landschaft der Derby-Woche: Eine neugeschaffene Gruppe III-Prüfung über 2.000 Meter ist am Dienstag, dem vorletzten Tag des Meetings 2017, der Sparkasse Holstein-Cup (55.000 Euro), der gleich eine versprechende Besetzung gefunden hat. In dieser Top-Konkurrenz findet man einige bereits in bester Gesellschaft hochbewährte Pferden.

Und es ist für zwei der sechs Kandidaten  ein Wiedersehen mit der Galopprennbahn in Hamburg, wo sie im Derby bereits angetreten ist: Zum einen für Wai Key Star (Eduardo Pedroza), der dem Stall Salzburg des Freilassinger Schlafmöbel-Unternehmers Hans-Gerd Wernicke gehört. 2016 galt er als einer der Favoriten auf den Derby-Sieg und gab auf sicherlich nicht mehr passendem schwerem Boden als Vierter auch eine sehr achtbare Vorstellung, die er später mehrfach in wichtigen Prüfungen bestätigt hat. 

Zuletzt wurde der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh trainierte Hengst sehr guter Dritter im Großen Preis der Badischen Wirtschaft (Gruppe II) in Baden-Baden hinter den Galopp-Stars Guignol und Iquitos, die am Samstag im pferdewetten.de-Großer Hansa-Preis starten. Dabei blieb Wai Key Star auch schon einen Rang für dem Park Wiedinger Devastar (Martin Seidl), der u.a. 2016 den Preis der Deutschen Einheit (Gr. III) in Hoppegarten auf sein Konto brachte.

Der andere Ex-Derby-Starter (er wurde Elfter in 2016) ist Gestüt Röttgens El Loco (Andreas Helfenbein), der sich als Fünfter erst kürzlich im Großen Preis der Wirtschaft in Dortmund tapfer verkaufte.Und Matchwinner (Stephen Hellyn) machte seinem Namen schon häufig alle Ehre.

An den 21-fachen Trainer-Champion Heinz Jentzsch erinnert der Lange Hamburger (Listenrennen, 25.000 Euro), das älteste und längste Top-Rennen des Meetings. Schon 1862 erlebte diese Prüfung ihre Premiere und ist damit sieben Jahre älter als das Derby. Hier scheint San Salvador (A. Pietsch) aus dem Stall des Kölner Neutrainers gemeinsam mit Near England (Andrasch Starke) erste Wahl zu sein.

Der „Marathon“ ist das herausragende Rennen des Rahmenprogramms mit insgesamt acht Prüfungen ab 17 Uhr, die alle über den französischen Wett-Multi Pari Mutuel Urbain (PMU) auch nach Frankreich übertragen werden. Natürlich gehören auch zwei Rennen mit der Viererwette und Garantie-Auszahlungen von 10.000 Euro dazu.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gut Griff“ in der „Glockenspitze“

, Sport, 7×7 Unternehmensgruppe c/o 7x7sachwerte GmbH & Co. KG

Im Rahmen der „SRS open“, dem Tag der Offenen Tür des SRS-Sportparks im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze in Altenkirchen, wurde am 24. September...

John Edwards und Martin Tomczyk feiern im #24 BMW M6 GTLM dramatischen Sieg in Laguna Seca

, Sport, BMW AG

Erster Saisonsieg für die BMW Team RLL Piloten John Edwards und Martin Tomczyk. Fantastisch­e Aufholjagd vom Ende des Feldes. 16. Sieg für das...

Zweite Startreihe für BMW Team RLL in Laguna Seca - Zwei weitere BMW M6 GT3 mit Wittmann und Mostert in Macau

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer