Die Nominierungen für den Monica Bleibtreu Preis 2017 stehen fest

(lifePR) ( Hamburg, )
Vom 13. bis 25. Juni 2017 werden zum sechsten Mal die bundesweiten PRIVATTHEATERTAGE in Hamburg ausgerichtet. Gezeigt werden zwölf herausragende Inszenierungen aus dem Privattheaterbereich des gesamten Bundesgebiets. Diese haben sich für den Wettbewerb mit ihren Produktionen beworben. Eine neunköpfige Jury hat diese Theater bereist und unter den vielen Bewerbungen die Produktionen für die Monica Bleibtreu Preise nominiert.

Mehr als 90 deutsche Privattheater aus dem gesamten Bundesgebiets haben sich mit ihren Inszenierungen beworben. Über 130.000 Kilometer legte eine neunköpfige Expertenjury daraufhin zurück, um die zwölf besten Produktionen auszuwählen. Diese werden im Rahmen der 6. PRIVATTHEATERTAGE sowohl einem kulturinteressierten Publikum als auch einer un­abhängigen, namhaften Hamburger-Jury präsentiert.

Eröffnet wird das Festival am 13. Juni 2017 im Altonaer Theater mit „King Charles III” von Mike Bartlett. Eine Produktion der bremer shakespeare company. Den Abschluss bildet die Gala mit der Verleihung der Monica Bleibtreu Preise in den Kategorien (Zeitgenössisches) Drama, (Moderner) Klassiker und Komödie am 25. Juni in den Hamburger Kammerspielen. Neben den drei Preisen in den einzelnen Kategorien wird ein weiterer Preis ausgelobt: der Publikums­preis.

Die PRIVATTHEATERTAGE werden von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters gefördert. Im sechsten Jahr hat sich das Festival bei den Theaterleitern der Privattheaterszene etabliert, was auch die Anzahl der Bewerbungen deutlich macht.

„Die großen Erfolge der letzten Jahre sprechen für sich und waren ausschlaggebend dafür, die Kollegen im Haushaltsausschuss von der Fortführung der PRIVATTHEATERTAGE zu überzeugen. Es ist wichtig, dass es auf natio­naler Ebene für Privattheater eine solche Förderung gibt.” (Rüdiger Kruse, MdB)

„Privattheater sind eine wichtige Säule in unserer Theaterlandschaft, sie leisten auch durch viel­fältiges Programm, Modernität und Leidenschaft einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Die PRIVATTHEATERTAGE wollen den Blick auf die vielseitige deutsche Privattheater­landschaft schärfen und sind inzwischen zu einem wichtigen „Get-together” für die bundes­deutsche Privattheaterszene geworden.” (Axel Schneider, Initiator der Privattheatertage)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.