YIN & YANG: Laeiszhalle, großer Saal, Mi., 19.06.2019, 20 Uhr

(lifePR) ( Hamburg, )
Das Motto des letzten großen Camerata-Konzerts der aktuellen Spielzeit lautet »Yin & Yang«. Das ist nicht nur der Titel der Komposition von Enjott Schneider für Sheng – eine chinesische Mundorgel mit 3000-jähriger Tradition – und Orchester. Die zwei Begriffe der chinesischen Philosophie stehen für polar einander entgegengesetzte und dennoch aufeinander bezogene Kräfte oder Prinzipien. Der Dirigent Simon Gaudenz hat das Stück des bekannten Münchener Filmmusikkomponisten im Jahr 2017 uraufgeführt und wählte für das Konzert in der Laeiszhalle weitere Werke aus, die von diesem Prinzip der Vereinigung von Gegensätzen zu einem harmonischen Ganzen geprägt sind. Ein ähnliches Verhältnis kennzeichnet beispielsweise die Musik Paul Hindemiths und Ludwig van Beethovens: Während die motivisch-thematische Arbeit in Hindemiths Kammermusik Nr. 5 der frühen Sinfonik Beethovens ähnelt, ist seine Harmonik von starken Gegensätzen zu Beethovens Musik geprägt. Das Publikum erwartet ein Abend voll spannungsreicher, anregender Musik in der herrlichen Akustik der Laeiszhalle.

Zoltán Kodály Ungarisches Rondo, Ungarische Weisen

Enjott Schneider Yin & Yang für Sheng und Orchester

Paul Hindemith Kammermusik Nr. 5 op. 36/4 für Viola und Orchester

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 1 c-Dur op. 21

Mit: Hiyoli Togawa, Viola / Wu Wei, Sheng / Hamburger Camerata
Dirigent: Simon Gaudenz

Laeiszhalle, großer Saal, Johannes-Brahms-Platz, 20355 Hamburg
Mittwoch, 19. Juni 2019, 20 Uhr
Kartenpreise: 39 / 35 / 29 / 18 / 11 Euro zzgl. Gebühren
Karten bestellen: 040 / 455 802 (Konzertkasse Gerdes) bzw. www.konzertkassegerdes.de oder www.elbphilharmonie.de sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.