Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668425

Tagungshotelansiedlung ist weiterer Meilenstein für die Kongressdestination Hamburg

Hamburg, (lifePR) - Mit der Verkündung der Ansiedlung eines internationalen Tagungshotels in Hamburg ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer wettbewerbsfähigen Kongress- und Tagungsdestination getan. Hamburg wird nach Fertigstellung 2021 über ein deutlich breiteres Angebot zur Beherbergung mittelgroßer Kongresse verfügen. Die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) sieht damit größere Chancen im Wettbewerb mit internationalen Kongressmetropolen.

Es ist ein weiterer Baustein für die Zukunftsfähigkeit Hamburgs im touristischen Segment Tagungen und Kongresse. Nach dem Beginn der Revitalisierung des CCH – Congress Center Hamburg Anfang des Jahres, ist die Entscheidung für den Bau eines modernen Tagungshotel ein wichtiger Schritt, Hamburg zu einem international gut aufgestellten Meetingsstandort zu entwickeln.

Michael Otremba, Geschäftsführer der Hamburg Convention Bureau GmbH und der Hamburg Tourismus GmbH: „Hamburg startet mit dieser Entscheidung in ein neues Kongresszeitalter. Mit der Revitalisierung des CCH – Congress Center Hamburg wird in 2019 ein bedeutender Meilenstein erreicht werden. Die zusätzliche Entscheidung zugunsten eines zentral gelegenen und gut angebundenen Tagungshotels ist ein ganz klares Zeichen in die Branche und ermöglicht es Hamburg, im Bereich des Businesstourismus‘ ein neues Level zu erreichen.“

Das HCB hatte in den vergangenen Jahren den Bedarf nach einer adäquaten Lösung für mittelgroße Kongresse und Tagungen bis zu 1.000 Personen formuliert, um Hamburg im Segment Businessveranstaltungen im internationalen Vergleich der Top-Kongressstädte nachhaltig zu stärken. Nun soll das angekündigte Bauvorhaben bereits 2021 abgeschlossen sein.

Michael Otremba dazu: „Hamburg hat großes Potential im Bereich Businessevents. Wir konnten in den vergangenen Jahren beobachten, dass das Interesse an unserer Stadt von Veranstalterseite aus zwar sehr hoch ist, wir jedoch einige sehr interessante Anfragen aufgrund von Kapazitätsmangel nicht bedienen konnten.“

Die Ansiedlung wird die Angebotsfähigkeit nun ab 2021 deutlich erhöhen und die Kapazitäts-Engpässe zu Teilen beheben. Otremba ordnet die Relevanz der Entscheidung in den Stadtkontext ein: „Von Tagungen und Kongressen gehen starke und nachhaltige Impulse für die Weiterentwicklung der Wirtschaftskraft, der Wissenschaft oder der Lebensqualität in der gesamten Metropolregion Hamburg aus. Das Tagungshotel – in unmittelbarer Nachbarschaft der Elbphilharmonie – wird zusätzlich die Hafencity beleben. Wir freuen uns, dass wir einen weiteren Schritt für die Zukunftsfähigkeit der Stadt machen können.“

 

Hamburg Convention Bureau GmbH

Als direkte Tochter der Hamburg Marketing GmbH vereinigt die Hamburg Convention Bureau GmbH (HCB) Standortkompetenz mit einem breiten Spektrum an Expertise von B2BVeranstaltungen, wie Kongresse und Tagungen, bis hin zu Großveranstaltungen im öffentlichen Raum. Zu seinen Aufgaben gehört sowohl die weltweite Vermarktung des Kongress- und Tagungsstandorts Hamburg als auch die internationale Stärkung des Profils der Elbmetropole über bildstarke Publikums-Events.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Landratswahl: Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) holte 78,6 Prozent der Stimmen

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis erreichte Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) einen Stimmenanteil von 78,6 Prozent. Der parteilose Friedel...

110 Jahre Klinikum Karlsruhe in der Moltkestraße

, Medien & Kommunikation, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Am 30. Juli 1907 wurde das neue Städtische Krankenhaus feierlich eingeweiht. Die Anlage galt zum dortigen Zeitpunkt als eine der modernsten und...

Ergebnis Landratswahl 2017 Vogelsberg

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Landratswahl: Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) holte knapp 79 Prozent der Stimmen Bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis erreichte Amtsinhaber...

Disclaimer