lifePR
Pressemitteilung BoxID: 739299 (Haimspiel.de e.V.)
  • Haimspiel.de e.V.
  • Friedrich-Ebert-Str. 1
  • 51429 Bergisch Gladbach
  • http://www.haimspiel.de

Simon Després neuer Haie-Verteidiger

(lifePR) (Bergisch Gladbach, ) Die Kölner Haie haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und reagieren damit auf die Verletzung von Corey Potter. Verteidiger Simon Després wurde in der Kölnarena2 entdeckt und kommt vom AHL-Club Laval Rocket. Der 27-jährige Kanadier blickt auf 222 NHL-Spiele mit den Pittsburgh Penguins und Anaheim Ducks zurück. Es ist davon auszugehen, dass sein Vertrag bis Saisonende läuft als kurzfristiger Ersatz für Potter. Després war bereits 34 Mal für Kanada im Einsatz. Zuletzt beim Spengler-Cup 2018/19 in Davos (4 Spiele, 1 Vorlage).

Simon Després war 2009 Erst-Runden-Pick

Der neue Haie-Verteidiger wurde 2009 von den Pittsburgh Penguins in der 1. Runde des Drafts gezogen und galt als Verteidiger-Talent. In den folgenden 222 NHL-Spielen erzielte er 50 Punkte (7 Tore, 43 Vorlagen) und erreichte mit Pittsburgh die Stanley Cup Finals, mit den Anaheim Ducks die Conference Finals. Allerdings war Després auch immer ein Kandidat für die AHL-Clubs und konnte sich nur für eine Saison (2014/15) wirklich festspielen. In der letzten Saison versuchte es Després in der KHL und absolvierte für Bratislava 44 Spiele ehe er wieder zurück zu Laval Rocket in die AHL wechselte. Després lehnte ein Angebot des AHL-Clubs Laval Rocket erst letzte Woche ab und entschied sich für die Kölner Haie.

Die Kölner Haie sind somit sein zweiter Versuch, in Europa Fuß zu fassen. Després galt als großes Talent und unterschrieb erst 2015 einen 18,5-Millionen-Dollar Vertrag über fünf Jahre bei den Anaheim Ducks. Schwerwiegende Verletzungen warfen den Verteidiger öfter zurück.

Després’ großes Talent und die Gehirnerschütterungen

Després ist durch seine Körpergröße vor allem physisch sehr präsent auf dem Eis. Außerdem wird ihm gutes Skating attestiert und ein sicherer Umgang mit der Scheibe. Für die Kölner Haie wird es wichtig sein, dass neben einer geordneten Defensive vor allem der Spielaufbau von hinten besser wird. Die Spieleröffnung ist vor allem für Trainer Dan Lacroix ein wichtiger Bestandteil, der keinen langen Puckbesitz im eigenen Drittel sehen will.

In seiner Karriere hatte Després bereits mit Gehirnerschütterungen zu kämpfen. Im Oktober 2015 kassierte er einen bösen Check von Tyson Barrie (siehe Video), der ihn für 42 Spiele außer Gefecht setzte. Es heißt, er sei von der Verletzung viel zu früh zurück gekommen und musste anschließend eine längere Pause einnehmen. Auch in diesem Jahr konnte er bislang erst 5 Spiele absolvieren.

Bei Potter deutet vieles auf ein Karriereende hin

Überraschend könnte das Karriereende von Corey Potter im Sommer 2019 sein. Die Gerüchte halten sich hartnäckig, dass der Haie-Verteidiger über ein Ende nachdenkt und keine weitere Saison dranhängen wird. Sein Vertrag läuft in dieser Saison aus. Corey Potter wechselte zur Saison 2016/17 nach Köln und sollte Dany Syvret in der Haie-Verteidigung ersetzen. „Corey Potter ist ein großgewachsener und gut ausgebildeter Verteidiger. Er spielt einen starken Aufbaupass und kann in allen Situationen eingesetzt werden. Mit seinem Charakter und seiner Erfahrung passt er sehr gut in unsere Mannschaft“, erklärte damals Haie-Sportdirektor Mark Mahon. Ihn plagen außerdem viele Verletzungen und auch aktuell ist noch unklar, ob Corey Potter diese Saison nochmal für die Haie auflaufen wird. Der Transfer um Neuzugang Després deutet jedoch darauf hin, dass für Potter die Saison frühzeitig beendet ist.

Er soll im Sommer mit seiner Frau in die USA zurückkehren wollen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.