Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 667616

GEO-Reporter live erleben: Vier spektakuläre Fotovorträge laden in Hamburg, Hannover und Bremen zum Abenteuer ein

Hamburg, (lifePR) - GEO präsentiert im November 2017 an drei Abenden in Hamburg, Hannover und Bremen ein opulentes Programm zu den Themen „Abenteuer“ und „Expedition“. Nach dem Erfolg der Veranstaltungsreihe 2015 berichten wieder vier GEO-Reporter live von ihren Expeditionen. Unter dem Motto „Die Welt mit anderen Augen sehen“ zeigen sie beeindruckende Aufnahmen und erzählen die Geschichten hinter den Fotos. GEO-Chefredakteur Christoph Kucklick moderiert die Veranstaltungen.

Wüstenfotograf Michael Martin zeigt unter dem Titel „Neue Abenteuer in Hitze und Eis“ bislang unveröffentlichte Bilder von seinen Reisen. Niemand dürfte die trockenen Gebiete der Erde so genau kennen wie Martin, der alle Wüsten von der Antarktis bis zur Gobi mehrfach besucht hat. Seine Fotos wurden in Bildbänden, Büchern, Filmen und Serien veröffentlicht.       GEO-Expeditionsleiter Lars Abromeit nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in den Kosmos Ozean und zeigt „Die bedrohte Pracht der Meere“. Lars Abromeit begleitet für GEO Wissenschaftler in entlegene Höhlensysteme und Regenwälder, zu Himalaya-Gipfeln und zu den Ozeanen. Über Erkundungsmissionen im Meer und im Weltraum hat er zwei Bücher verfasst. Für seine Arbeit wurde er vielfach ausgezeichnet.

Tierfotograf Klaus Nigge berichtet über die besonderen Herausforderungen bei der Pirsch nach Tieren. Er begibt sich gemeinsam mit den Zuschauern auf die abenteuerliche Suche nach der äußerst scheuen Saiga-Antilope. Nigges Bilder von Tieren in ihrer natürlichen Umgebung wurden in GEO und anderen internationalen Magazinen gedruckt. Außerdem publizierte er zahlreiche Bildbände („Kranich“, „Adlerleben“).

Mit Fotoreporter Manuel Bauer reisen die Zuschauer nach Nepal. In seiner Reportage „Aufbruch im Himalaya: Ein Dorf zieht um“ geht es um das nepalesische Dorf Sam Dzong. Die Folgen des Klimawandels zwangen die Bewohner, ihre Heimat zu verlassen – und eine neue, bessere Zukunft zu suchen. Manuel Bauer fotografiert seit 1990 in Tibet, Kalkutta und Indien die Tibetische Diaspora. Seit 2001 begleitet er den Dalai Lama als dessen offizieller Fotograf.

Die Tickets zum Preis von 24 Euro pro Person sind unter www.geo.de/event sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. GEO-Abonnenten erhalten um 20 Prozent ermäßigte Karten zu 19,20 Euro.

Die Termine im Überblick:
Freitag, 10.11.2017 | 19.30 Uhr | Hamburg, Laeiszhalle (Großer Saal)
Montag, 13.11.2017 | 19.30 Uhr | Hannover, Theater am Aegi
Freitag, 24.11.2017 | 19.30 Uhr | Bremen, Die Glocke

 Weitere Informationen unter www.geo.de/event.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bundestagswahl: CDU in Friedensau deutlich vorne

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Bei der Wahl zum 19. Deutschen Bundestag errang in dem adventistisch geprägten Hochschulort Friedensau bei Magdeburg die CDU die Mehrheit der...

Landratswahl: Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) holte 78,6 Prozent der Stimmen

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Bei der Landratswahl im Vogelsbergkreis erreichte Amtsinhaber Manfred Görig (SPD) einen Stimmenanteil von 78,6 Prozent. Der parteilose Friedel...

110 Jahre Klinikum Karlsruhe in der Moltkestraße

, Medien & Kommunikation, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Am 30. Juli 1907 wurde das neue Städtische Krankenhaus feierlich eingeweiht. Die Anlage galt zum dortigen Zeitpunkt als eine der modernsten und...

Disclaimer