Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69585

Dahlien gehören erst nach den ersten Frösten ins Winterquartier

(lifePR) (Hamburg, ) Da die Knollen der Dahlie den Bodentemperaturen und der Nässe nicht bis zum Frühjahr standhalten, müssen sie in einem frostfreien Quartier dunkel überwintern.

Oft werden Dahlienknollen jedoch zu früh aus dem Beet genommen, warnt FLORA GARTEN, die Zeitschrift rund um Garten, Terrasse und Balkon. Der erste leichte Frost sollte unbedingt abgewartet werden. Denn je länger die Knollen im Boden bleiben, desto mehr Reservestoffe für die kommende Saison lagern sie ein.

"Da ihnen den Winter über möglichst wenig Erde anhaften soll, gräbt man die Dahlien aus, wenn der Boden feucht, aber nicht nass ist", rät Margit Deml, Redakteurin von FLORA GARTEN.

Nicht vergessen: Die Pflanzen gleich nach dem Ausgraben mit Sortenname oder Hinweisen zu Farbe, Höhe und Blütenform etikettieren.

In der aktuellen Ausgabe von FLORA GARTEN (EVT: 16.10.2008) werden in mehreren bebilderten Schritten alle Handgriffe für einen gelungenen Umzug der Dahlien ins Winterquartier gezeigt.

www.flora-garten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer