Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69585

Dahlien gehören erst nach den ersten Frösten ins Winterquartier

(lifePR) (Hamburg, ) Da die Knollen der Dahlie den Bodentemperaturen und der Nässe nicht bis zum Frühjahr standhalten, müssen sie in einem frostfreien Quartier dunkel überwintern.

Oft werden Dahlienknollen jedoch zu früh aus dem Beet genommen, warnt FLORA GARTEN, die Zeitschrift rund um Garten, Terrasse und Balkon. Der erste leichte Frost sollte unbedingt abgewartet werden. Denn je länger die Knollen im Boden bleiben, desto mehr Reservestoffe für die kommende Saison lagern sie ein.

"Da ihnen den Winter über möglichst wenig Erde anhaften soll, gräbt man die Dahlien aus, wenn der Boden feucht, aber nicht nass ist", rät Margit Deml, Redakteurin von FLORA GARTEN.

Nicht vergessen: Die Pflanzen gleich nach dem Ausgraben mit Sortenname oder Hinweisen zu Farbe, Höhe und Blütenform etikettieren.

In der aktuellen Ausgabe von FLORA GARTEN (EVT: 16.10.2008) werden in mehreren bebilderten Schritten alle Handgriffe für einen gelungenen Umzug der Dahlien ins Winterquartier gezeigt.

www.flora-garten.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD Informationsveranstaltung zu Risikomanagement im Gesundheitswesen

, Medien & Kommunikation, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD informiert gemeinsam mit MediRisk Bayern am 2. März 2017 in Mannheim kostenlos über das Risikomanagement im Gesundheitswesen. Neben der...

OMR Festival und Internet World 2017: Value-Driven E-Mail-Marketing im E-Commerce

, Medien & Kommunikation, Inxmail GmbH

Wie hochpersonalisierte Mailings und lebendige Transaktionsmails Warenkörbe füllen, zeigt Inxmail im März gleich auf zwei Messen. Erstmals ist...

Adventistische Institutionen beim Kongress christlicher Führungskräfte

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

APD  Der zehnte Kongress christlicher Führungskräfte findet dieses Jahr vom 23. bis 25. Februar in Nürnberg statt. Unter den rund 200 Ausstellern...

Disclaimer