Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 212421

Ruhige Inseln und Lärmwüsten: Gewinner des Fotowettbewerbs gekürt

Berlin, (lifePR) - Fünfköpfige Jury wählte die jeweils zehn besten Fotos in den Kategorien Erwachsene, Kinder, Jugendliche aus. Die Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN LIGA e.V., Katrin Kusche^, zieht das Fazit: "Mit dem Wettbewerb haben wir nicht nur für das Thema Umgebungslärm sensibilisiert, sondern sogar Lärm sichtbar gemacht."

Die Würfel sind gefallen. Die GRÜNE LIGA e.V. hat im Rahmen ihres bundesweiten Fotowettbewerbs zum Thema "Ruhige Inseln oder Lärmwüsten" die Preisträgerinnen und Preisträger gekürt.

In der Stadt und auf dem Land, überall gibt es sie: ruhige Inseln und Lärmwüsten. Sie waren Gegenstand des Fotowettbewerbs der GRÜNEN LIGA e.V. Mehr als 400 Fotos wurden bei dem Umweltverband als Wettbewerbsbeiträge eingereicht. Die Beiträge stammen aus ganz Deutschland.

Die Jury, bestehend aus dem Fotografen Vlad Breazu, der Berliner Künstlerin Anja Wetterney, dem Lärmexperten Matthias Hintzsche vom Umweltbundesamt, der seit Jahren mit Umweltbildungsprojekten zur Lärmminderung freiberuflich tätigen Diplomingenieurin und Autorin Susanne Neyen und der Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN LIGA, Katrin Kusche, hatte die Qual der Wahl.

Der erste Platz in der Kategorie "Erwachsene" wurde zweimal vergeben. Gewinner sind: Christian Scholz aus Dresden und Ina Streichert aus Norderstedt. Ina Streichert fand das Motiv für ihr eingereichtes Foto bei einem Ausflug an die Spree. Die Gewinnerin zu ihrem Bild: "Da der Straßenverkehr in Deutschland einer der größten Lärmfaktoren ist, fand ich es passend, die begrünten Karossen zum Verweilen umzufunktionieren." Das Foto von Christian Scholz kontrastiert diese Aussage in atemberaubender Perspektive.

Nicht nur bei den Erwachsenen zeigte sich in den eingereichten Arbeiten die ganze Vielfalt der Problematik Umgebungslärm. Die Fotos thematisieren Straßen-, Schienen- und Flugverkehrslärm, aber auch Nachbarschaftslärm, Industrielärm, Lärm an schulischen Einrichtungen, Freizeitlärm ...

"Besonders haben mich die Arbeiten von Schulklassen gefreut. Schön, daß Pädagoginnen und Pädagogen die Brisanz und Vielgestaltigkeit des Themas Umgebungslärm und unser Wettbewerbsthema 'Ruhige Inseln oder Lärmwüsten' in ihre Unterrichts- und Projektarbeit einbezogen haben", so Katrin Kusche. Die Bundesgeschäftsführerin der GRÜNEN LIGA zieht das Fazit: "Mit dem Fotowettbewerb haben wir bundesweit Menschen für das Thema Umgebungslärm sensibilisiert und das auf ganz besondere Weise: Die TeilnehmerInnen machen mit ihren Fotos den Lärm sichtbar." Damit hat die GRÜNE LIGA ihr Wettbewerbsanliegen erreicht.

Die Fotos der Gewinner sind unter www.uglr-info.de/gewinner.html zu sehen. Die GRÜNE LIGA e.V. gratuliert allen Gewinnerinnen und Gewinnern.

Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten nun in den nächsten Tagen ihre Preise.

Die GRÜNE LIGA e.V. dankt dem Birkenhof Wahrstorf Schütze Engel GbR und der ORTLIEB Sportartikel GmbH für das Sponsoring der ersten Preise und der Memo AG für weitere Sachpreise.

Hintergrund des Fotowettbewerbs der GRÜNEN LIGA war die zunehmende Lärmbelastung. In Deutschland sind nach Berechnungen des Umweltbundesamtes rund 13 Millionen Menschen allein schon durch Straßenverkehr mit Geräuschpegeln belastet, die lärmbedingte Gesundheitsrisiken und zunehmende Schlafstörungen verursachen. 2002 wurde von der EU die Umgebungslärmrichtlinie beschlossen. Mit ihrer Hilfe soll es leiser werden, um gesundheitliche Schäden und Belästigungen abzuwenden. Dazu werden in verschiedenen Phasen Lärmkarten und Aktionspläne von den Kommunen erstellt. Für die Sensibilisierung zu dem Thema startete die GRÜNE LIGA den Fotowettbewerb.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer