Mittwoch, 23. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 540651

Solheim Familie ernennt Dietmar Hopp zum Schirmherren des Ping Junior Solheim Cup 2015

Förderer der Jugend will öffentliche Wahrnehmung des Nachwuchsturniers steigern

St. Leon-Rot, (lifePR) - Dietmar Hopp, Gründungspräsident des Golf Club St. Leon-Rot und Förderer der Jugend, wurde von John Solheim, Geschäftsführer von PING, zum Schirmherren des PING Junior Solheim Cup ernannt, der vom 14. bis 15. September 2015 im Golf Club St. Leon-Rot stattfindet. Das Duell der jeweils 12 besten amerikanischen und europäischen Nachwuchsspielerinnen zwischen 12 und 18 Jahren wurde 2002 von John Solheim ins Leben gerufen und findet auf den persönlichen Wunsch von Hopp 2015 zum ersten Mal auf derselben Anlage statt wie das Pendant der Erwachsenen im Golfclub St. Leon-Rot.

"Es ist mir eine große Ehre, Schirmherr dieses Turniers sein zu dürfen", sagte Hopp. "Mein Dank und meine Anerkennung gelten John Solheim, dem Gründer dieses Turniers. Er hat mit dem PING Junior Solheim Cup eine großartige Plattform für Jugendliche geschaffen und ihnen damit die verdiente Aufmerksamkeit geschenkt."

Der PING Junior Solheim Cup gilt als Sprungbrett für eine spätere Profi-Karriere. Viele Solheim Cup Spielerinnen, wie zum Beispiel Paula Creamer, Caroline Hedwall, Charley Hull, Caroline Masson, Beatriz Recari oder Azahara Muñoz sind als Jugendliche bereits beim PING Junior Solheim Cup angetreten. Mit der erstmaligen Austragung beider Turniere auf derselben Anlage rückt nun der PING Junior Solheim Cup mitten in das Geschehen des Gesamtevents. "Wir möchten die Nachwuchsspielerinnen inspirieren und ihnen die besten Voraussetzungen bieten, ihr Talent zu entfalten", sagte Hopp. "Ich sehe es als meine Aufgabe als Schirmherr an, die Jugendlichen noch stärker in den Blickpunkt der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken."

John Solheim, Geschäftsführer von PING, dankte Hopp für sein Engagement: "Ich freue mich sehr darüber, dass sich Dietmar Hopp bereit erklärt hat, die Schirmherrschaft für den PING Junior Solheim Cup zu übernehmen", sagte Solheim. "Sein unermüdlicher Einsatz für die Jugend ist beispiellos. Er wird dazu beitragen, dieses Turnier weiter zu profilieren."

Als Mäzen und Förderer engagiert sich Hopp in der Metropolregion Rhein-Neckar über die Dietmar-Hopp-Stiftung in den Bereichen Sport, Bildung, Soziales und Medizin. Im besonderen Fokus steht dabei die Jugend. Das von ihm ins Leben gerufene ganzheitliche Jugendförderkonzept "Anpfiff ins Leben" genießt bundesweit Anerkennung. Auch der Golf Club St. Leon-Rot, dessen Gründungspräsident er ist, gilt als führend im Bereich Jugendförderung. Mit den "Allianz German Boys and Girls Open" findet eines der acht Qualifikationsturniere zum PING Junior Solheim Cup in St. Leon-Rot statt. Des Weiteren veranstaltet der Club zusammen mit dem Partner Allianz seit Jahren die erfolgreiche Turnierserie "Lucky33", an der bereits über 25.000 Jugendliche teilgenommen haben.

Für 2015 haben der Golf Club St. Leon-Rot gemeinsam mit dem Deutschen Golf Verband und dem Partner Allianz im Rahmen der Initiative "Deutschland reist zum Solheim Cup" ein neues Format ins Leben gerufen: "Lucky33" Pitch, Chip & Putt stellt den Spaßfaktor in den Vordergrund und soll noch mehr Jugendliche für den Golfsport begeistern. Das Finale findet im Rahmen des PING Junior Solheim Cup im Golf Club St. Leon-Rot statt.

Eine Kooperation mit der Deutschen Schulsportstiftung animiert Schulen bundesweit dazu, sich im Unterricht mit dem PING Junior Solheim Cup zu beschäftigen, die olympischen Werte kennenzulernen und Spitzengolf vor Ort live zu erleben. Auch bei der Kommunikation des Turniers setzen die Veranstalter auf die Ansprache von jüngeren Zielgruppen über die Social Media Kanäle Facebook und Twitter sowie die von Global Partner SAP entwickelte Solheim Cup 2015 Mobile App. Der Eintritt zum Solheim Cup, der vom 18. bis 20. September in St. Leon-Rot stattfindet, ist für Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos.

Über die Solheim Familie und PING www.ping.com

PING ist ein weltweit führendes Unternehmen für Golfausrüstung. Die Firma stellt außer Putter noch Driver, Hölzer, Fairway Hölzer, Eisen, Wedges und Golfbags her. PING ist ein Unternehmen im Familienbesitz, das im Jahre 1959 in der Garage von Karsten Solheim gegründet wurde. Solheims eigene enttäuschende Erfahrungen beim Putten inspirierten ihn zum Entwurf eines Putters, der beim Schlagen eines Golfballs ein "ping"-Geräusch machte. Heute ist die Marke PING in der Welt des Golfspiels mit Innovation, Qualität und Service synonym.

Solheim hat mit seiner Firma zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht, die später zu Industriestandards wurden. So war PING beispielsweise Pionier in Sachen individueller Anpassung von Schlägern an den jeweiligen Spieler, das sogenannte custom fitting. Auch das sogenannte perimeter weighting, eine damals neuartige Gewichtsverteilung im Schlägerkopf, kam aus dem Hause PING. Solheim nutzte die technischen Neuerungen seiner Zeit wie Techniken der Form-Metallgießerei oder der Wärmebehandlung von Metall.

Sein eingesetztes Ingenieurswissen sowie die ständige Verbesserung der Herstellungsprozesse haben die Qualität der Produkte für die Golfindustrie auf ein neues Level gebracht. Solheim ist der einzige Hersteller von Golfausrüstung, dem die Ehre zuteil wurde, in die World Golf Hall of Fame aufgenommen zu werden. Heute können die Produkte der Firma PING, die ihren Hauptsitz in Phoenix hat und von Solheims jüngstem Sohn John A. Solheim geleitet wird, in mehr als 70 Ländern gekauft warden. Mehr Informationen unter www.ping.com.

Über den PING Junior Solheim Cup (www.solheimcup.de)

Der PING Junior Solheim Cup wird vom 14.-15. September im Golf Club St. Leon-Rot ausgetragen, also unmittelbar vor dem Solheim Cup, der auf derselben Anlage vom 18.-20. September über die Bühne geht. Es ist das erste Mal, dass beide Matches denselben Austragungsort haben. Der PING Junior Solheim Cup und der Solheim Cup werden allerdings auf unterschiedlichen Plätzen ausgespielt.

Der PING Junior Solheim Cup ist ein Mannschaftswettkampf im Lochspiel-Modus, bei dem jeweils die 12 besten Spielerinnen aus Europa und den USA gegeneinander antreten. Das Höchstalter der Teilnehmerinnen beträgt 18 Jahre. Der Wettbewerb umfasst 24 Partien - sechs Foursomes, sechs Fourballs und 12 Einzel. Ziel des Juniorinnenturniers ist es, hochtalentierten Nachwuchsspielerinnen die Gelegenheit zu geben, sich auf höchstem Niveau zu messen und damit die Karrieren dieser Talente zu fördern. Ein zusätzlich motivierender Aspekt liegt darin, die beim Solheim Cup aktiven Professionals persönlich zu treffen und sich von deren Leistungen inspirieren zu lassen.

Der PING Junior Solheim Cup geht 2015 in seine achte Auflage, das US-Team weist aktuell mit vier Siegen bei zwei Niederlagen und einem Unentschieden (4-2-1) die bessere Leistungsbilanz auf. Der PING Junior Solheim Cup wurde 2002 von PING CEO und Chairman John Solheim ins Leben gerufen und hat sich seitdem zu einer viel beachteten Leistungsschau für die weiblichen Golfstars von morgen entwickelt. Aktuelle Weltklassespielerinnen wie Azahara Munoz, Anna Nordqvist, Carlota Ciganda, Beatriz Recari, Melissa Reid, Charley Hull, Caroline Masson, Caroline Hedwall, Paula Creamer, Vicky Hurst, Brittany Lang, Brittany Lincicome, Morgan Pressel, Jessica Korda und Lexi Thompson haben alle zuerst im PING Junior Solheim Cup gespielt, bevor sie im Solheim Cup die große sportliche Bühne betreten haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball: HC Erlangen erreicht souverän DHB-Pokal-Achtelfinale

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen ist mit zwei überzeugenden Auftritten beim „Erstrunden-Final-Four“ in Nußloch ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Die...

Ereignisreiches VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife

, Sport, BMW AG

. Dritter Saisonsieg für Michael Schrey im BMW M235i Racing Cup. BMW M6 GT3 mit Auftritten in Asien und Australien. Ekris Motorsport sichert...

ASICS startet mit Schauspieler Elyas M'barek und Topmodel Anuthida Ploypetch integrierte Kampagne #Mystylemymove

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

"Sound Mind, Sound Body" - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper - der Markenkern des japanischen Unternehmens ASICS wird durch die neue...

Disclaimer