Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 495947

Lampert bleibt in der Erfolgsspur

Der Profi des Golf Club St. Leon-Rot holt den zweiten Platz beim Challenge Tour Turnier in Schottland und steht kurz vor der Qualifikation für die European Tour für die Saison 2015 / Florian Fritsch überzeugt als Sechster

St. Leon-Rot, (lifePR) - Moritz Lampert spielt weiterhin in blendender Form: Der ehemalige Spitzenamateur des Golf Club St. Leon-Rot holte sich am vergangenen Wochenende bei der Scottish Hydro Challenge einen ausgezeichneten zweiten Platz. Lampert absolvierte seine vier Runden auf dem Macdonald Spey Valley GC in Aviemore mit insgesamt 268 Schlägen (16 unter Par) und hatte am Ende drei Zähler Rückstand auf den siegreichen Engländer Andrew Johnston. Ebenfalls auf Rang zwei landete der Australier Terry Pilkadaris. Beeindruckend dabei Lampert's Finish während der Schlussrunde: Nach drei Bogeys auf den ersten neun Löchern startete der 22-Jährige auf den Back-Nine seine Aufholjagd und ließ sensationelle sieben Birdies folgen! Lampert, der nach zwei Siegen in dieser Saison nun zum zweiten Mal in den Top-10 bei einem Turnier der Challenge Tour landete, rangiert mit einem Gesamtpreisgeld von nun 83.115 Euro weiterhin auf dem zweiten Platz der Geldrangliste. Am Ende des Jahres erhalten die 15 Besten der Geldrangliste der European Challenge Tour für die nächste Saison eine Tourkarte für die European Tour.

»Mit seinem bereits jetzt eingespielten Preisgeld hat es im vergangenen Jahr für die European Tour gereicht«, sagt Michael Ernst, Leiter der GC St. Leon-Rot Sports Management Agentur, die Lampert vertritt. »Da in diesem Jahr aber noch einige hoch dotierte Turniere anstehen, ist die Tour-Karte noch nicht ganz sicher. Da Moritz aber derzeit in toller Verfassung ist, sind wir überzeugt, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis er genügend Geld für den Aufstieg auf die European Tour eingenommen hat. Vielleicht gelingt ihm ja auch in Kürze ein weiterer Turniersieg, der ja dann automatisch die Qualifikation für die European Tour bedeuten würde. Eine Sensation wäre es natürlich, wenn dies am kommenden Wochenende beim Turnier in Bad Griesbach vor heimischem Publikum gelingen könnte«, so Ernst.

Ein starkes Ergebnis gab es am vergangenen Wochenende zudem für einen anderen ehemaligen Leistungsträger des Golf Club St. Leon-Rot. Florian Fritsch, der zuletzt in Belgien einen ausgezeichneten zweiten Platz erreicht hatte, kam dieses Mal auf den hervorragenden sechsten Platz (270 Schläge, 14 unter Par) und festigte damit seinen neunten Platz in der Geldrangliste der Challenge Tour. Damit hat er weiterhin ebenfalls gute Chancen, 2015 auf der European Tour zu starten.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP. Seit Ende 2012 betreut der Club in der Golf Club St. Leon-Rot Sports Management Agency Golfprofis. Die Agentur unterstützt junge Athleten ganzheitlich in den Bereichen Sport und Business. Aktuell werden in der Golf Club St. Leon-Rot Sports Management Agency folgende Spieler betreut: Moritz Lampert, Karolin Lampert, Ann-Kathrin Lindner, Nina Holleder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Handball: HC Erlangen im Pokal-Achtelfinale gegen Göppingen

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen empfängt knapp 48 Stunden nach dem Bundesliga-Spiel gegen den TSV GWD Minden auf heimischem Terrain eine der größten Traditionsmannschaft­en...

Disclaimer