Mittwoch, 23. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 427034

Karolin Lampert spielt den PING Junior Solheim Cup 2013

Karolin Lampert qualifiziert sich für das europäische Team des PING Junior Solheim Cup und spielt im Vorfeld des Solheim Cup 2013 gegen die US-Auswahl

St. Leon-Rot, (lifePR) - Sie hat es geschafft: Karolin Lampert, Mitglied der 1. Damenmannschaft des Golf Club St. Leon-Rot, gehört zum zwölfköpfigen europäischen Team, das am 13. und 14. August im Inverness Golf Club in Denver (USA), gegen die Auswahl der USA beim diesjährigen PING Junior Solheim Cup antritt.

Lampert belegte am Ende des Qualifikationsprozesses zu dem insgesamt sechs Top-Turniere in Europa (u.a. auch die Allianz German Boys & Girls Open in St. Leon-Rot) gehörten, den geteilten dritten Platz in der Rangliste und sicherte sich damit souverän den Platz im Team. Dieses setzt sich aus sechs Qualifikantinnen und sechs Spielerinnen, die von der Kapitänin Janice Moodie per Wildcard berufen werden, zusammen. Lampert, die im Februar ihren 18. Geburtstag feierte und in der europäischen Damen-Amateurrangliste derzeit auf Platz drei geführt wird, ist damit die zweite Spielerin des Golf Club St. Leon-Rot, die beim PING Junior Solheim Cup abschlägt. Vor vier Jahren war Sophia Popov als erste Spielerin des badischen Vorzeige-Clubs beim amerikanisch-europäischen Vergleich der besten Golferinnen im Alter von 18 Jahren und jünger angetreten.

»Wir freuen uns sehr für Karolin Lampert, die seit vielen Monaten erstklassige Leistungen zeigt und sich diese Berufung toll erkämpft hat. Ihre Teilnahme am PING Junior Solheim Cup ist erneut ein eindrucksvoller Beweis dafür, dass die jahrelange Arbeit mit jungen Talenten im Golf Club St. Leon-Rot Früchte trägt. Diese Erfolge haben wir vor allem unserem Präsidenten Dietmar Hopp zu verdanken, der mit unermüdlichem Einsatz dafür sorgt, dass unseren jungen Spitzenspielern die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt werden«, so Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Team RLL geht auf dem VIR wieder auf Punktejagd

, Sport, BMW AG

GT-Klassen stehen auf dem Virginia International Raceway im Mittelpunkt. Auberle­n/Sims aktuell nur neun Punkte hinter den Meisterschaftsführen­den. John...

Kletterstars aus 25 Nationen treffen sich zum Saisonfinale in Stuttgart

, Sport, adidas ROCKSTARS

Wenn am 15. und 16. September die besten Boulderer der Welt beim IFSC Masters adidas ROCKSTARS in der Porsche-Arena um den Einzug ins Superfinale...

Handball: HC Erlangen erreicht souverän DHB-Pokal-Achtelfinale

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen ist mit zwei überzeugenden Auftritten beim „Erstrunden-Final-Four“ in Nußloch ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Die...

Disclaimer