Montag, 21. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 515743

Grandioses Finale

107 Jugendliche aus Deutschland und der Schweiz erleben beim Finale der Turnierreihe »Lucky33« im Golf Club St. Leon-Rot ein großartiges Wochenende / »Lucky33« bringt im Jahr 2014 insgesamt über 6.666 Jugendliche ans Tee

St. Leon-Rot, (lifePR) - Auch im sechsten Jahr ihres Bestehens hat »Lucky33«, die Turnierreihe für Jugendliche von acht bis 18 Jahren, nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Den besten Beweis dafür lieferte das Finale am vergangenen Wochenende im Golf Club St. Leon-Rot. 107 Jugendliche aus Deutschland und der Schweiz waren dazu in die Kurpfalz gekommen und erlebten ein unvergessliches Wochenende. Für dieses hatten sich die jungen Teilnehmer in insgesamt 33 Vorturnieren in Deutschland und sieben in der Schweiz qualifiziert. Insgesamt waren in diesem Jahr 43 Mädchen und 64 Jungen nach St. Leon-Rot gekommen.

Auf sie, ihre Eltern, aber auch die Vertreter der Allianz, Top-Partner des gastgebenden Golf Club St. Leon-Rot und Partner der Turnierserie, warteten zwei mit vielen Highlights versehene Finaltage. Gestartet wurde am Samstag mit Proberunden auf Platz Rot, dem Check-In mit Ausgabe der zahlreichen Startgeschenke und einer großen Player's Night am Abend in den Clubrestaurants »Ace of Clubs« und »Carpe Diem«. Für die Unterhaltung der Gäste sorgte nicht nur der Auftritt der Gruppe Percussion Power, sondern auch ein nächtliches Shoot-Out mit speziellen Lichteffekten und anschließend, als Höhepunkt des Abends, eine große Tombola. Am nächsten Morgen ging es dann für die Finalteilnehmer per Kanonenstart auf Platz Rot an den Abschlag. Damit die volle Leistungskraft während der Runde erhalten blieb, wurden die jungen Golfer, aber auch die Gäste auf der Anlage, mit Snacks und Getränken versorgt, geliefert von den »Lucky33« Versorgungscarts.

Nach der Runde trafen sich die Jugendlichen zum gemeinsamen Barbecue in den Restaurants des Clubhauses. Dort wurden dann die »Besten der Besten« bekannt gegeben. Julius Stumpp siegte in der Jungenkonkurrenz und bei den Mädchen hatte Lucia Carvalho da Silva-Prior die Nase vorn. Für beide gab es großartige Preise - ein »Lucky33« Tour-Bag von PING sowie eine Traumreise ins »Home of Golf« im schottischen St Andrews mit Startzeit auf dem wohl berühmtesten Golfplatz der Welt!

»Weit über 20.000 Jugendliche haben inzwischen bei den Turnieren von »Lucky33« in den vergangenen Jahren mitgespielt - eine Zahl die uns überaus stolz macht. »Lucky33« ist eine grandiose Erfolgsgeschichte, die unsere Erwartungen übertroffen hat. Der Grund dafür ist offensichtlich: Mit »Lucky33« bekommen junge Golfer bis Handicap -45 eine fast einzigartige Möglichkeit, an einem hochprofessionell durchgeführten Jugendturnier teilzunehmen und sich mit Gleichaltrigen zu messen«, sagt Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot. Und er fügt an: »Wenn man sieht, wie groß die Begeisterung der jungen Menschen bei diesen Turnieren und erst recht beim Finale bei uns im Club ist, ist es keine Frage, dass wir »Lucky33« auch in den kommenden Jahren fortführen möchten. Ein großer Dank gilt in diesem Zusammenhang unserem Top-Partner Allianz und dessen engagierten Generalvertretern. Nur dank ihrer Unterstützung ist es uns möglich, eine solch professionelle und länderübergreifende Turnierserie durchzuführen.«

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club, Mitglied der Leading Golf Courses of Germany, verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide Austragungsort der Deutsche Bank SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Der 14-fache Major-Sieger Tiger Woods hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier 1999, 2001 und 2002. Die Plätze »St. Leon« und »Rot« sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet. So erhielt Kurs »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. Seit 2011 ging diese Auszeichnung an »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahr 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz, einen 5-Loch-Bambini-Platz, eine großzügige, beidseitig bespielbare Driving-Range, ein innovatives Video-Trainingszentrum und diverse Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns. 2011 wurde das große, innovative Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Nicht zuletzt deshalb wurde der Golf Club St. Leon-Rot 2012 Sitz des Bundesleistungszentrums des Deutschen Golf Verbandes. Seit April 2012 gehört der Club zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund weltweit führender Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf und eine vorbildliche und systematische Jugendförderung. Sichtbare Zeichen dieser Förderung sind unter anderem die Austragung der Allianz German Boys & Girls Open, eines der bedeutendsten Jugendturniere in Europa. Darüber hinaus veranstaltet der Club unter dem Brand »Lucky33« eine internationale Jugendturnierserie sowie eine Matchplayserie für Jugendliche unter 18 Jahren und bereits zwei Mal das Format "Golfen in der Allianz Arena". Im deutschen Amateurgolf stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2010 sieben Jahre in Folge den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren und war 2012 erneut erfolgreich. Die Damenmannschaft kann auf fünf Deutsche Meisterschaften verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Ende 2012 gründete der Club die Golf Club St. Leon-Rot Sports Management Agency mit dem Ziel, junge Golfprofis in den Bereichen Sport und Business ganzheitlich zu unterstützen. Derzeit werden dort die dem Club entstammenden Pros Moritz Lampert, Karolin Lampert, Ann-Kathrin Lindner und Nina Holleder betreut.

Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

www.gc-slr.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball: HC Erlangen erreicht souverän DHB-Pokal-Achtelfinale

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen ist mit zwei überzeugenden Auftritten beim „Erstrunden-Final-Four“ in Nußloch ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Die...

Ereignisreiches VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife

, Sport, BMW AG

. Dritter Saisonsieg für Michael Schrey im BMW M235i Racing Cup. BMW M6 GT3 mit Auftritten in Asien und Australien. Ekris Motorsport sichert...

ASICS startet mit Schauspieler Elyas M'barek und Topmodel Anuthida Ploypetch integrierte Kampagne #Mystylemymove

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

"Sound Mind, Sound Body" - ein gesunder Geist in einem gesunden Körper - der Markenkern des japanischen Unternehmens ASICS wird durch die neue...

Disclaimer