Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 449444

Gelungenes Jahr

Mit einem großen Turnier feiert der Golf Club St. Leon-Rot mit seinen Nachbarclubs aus Bruchsal, Sinsheim, Tiefenbach, Oftersheim und Wiesloch das erste Jahr der »Gilmore«-Partnerschaft

St. Leon-Rot, (lifePR) - Es war ein gelungener Jahresabschluss einer bislang einmaligen Partnerschaft von Golfclubs in Nordbaden. Der im vergangenen Herbst ins Leben gerufene Zusammenschluss »Gilmore Partnerclubs« feierte mit einem Turnier zwischen der AK-14-Mannschaft des Golf Club St. Leon-Rot und einer Auswahl der fünf Golfclubs aus der Region das erste gemeinsame Jahr dieses Verbundes. Der Zusammenschluss der sechs Clubs hat sich unter anderem zum Ziel gesetzt, mehr Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren für das Golfspiel zu gewinnen. Ein Bestreben, das durchaus von Erfolg gekrönt war, denn über alle Clubs hinweg fingen in diesem Jahr rund 100 Jugendliche mit dem Golfsport an.

Beim Turnier, bei dem zehn Vierer- und zwanzig Einzelmatches im Matchplay-Format ausgetragen wurden, ging es in allererster Linie darum, den teilnehmenden Jugendlichen Freude am Wettkampf und am gemeinsamen Spiel zu vermitteln, ohne dabei den Spaß zu vernachlässigen. Zudem gaben die Partien, die im Übrigen die St. Leon-Roter mit 19 zu 11 gewannen, den Coaches auch noch den einen oder anderen Fingerzeig für die kommende Saison.

»Wir freuen uns, dass der Verbund »Gilmore Partnerclubs« schon im ersten Jahr gute Ergebnisse geliefert hat. So wurden Vorbehalte und Barrieren abgebaut, Trainingspläne abgestimmt und koordiniert. Alles Maßnahmen, die in den kommenden Jahren Früchte tragen werden. Ganz besonders freuen wir uns aber darüber, dass durch die von uns gemeinsam eingeleiteten Maßnahmen schon so viele junge Menschen nicht nur mit dem Golfen begonnen haben, sondern auch im nächsten Jahr noch mit dabei sind«, sagt Marc Dehoust, Leistungssportkoordinator des Golf Club St. Leon-Rot, in dem die Fäden dieses Verbundes zusammenlaufen. Und er ergänzt: »Auch 2014 werden wir viel unternehmen, um junge Menschen für den Golfsport zu gewinnen. Gleichzeitig soll die Kooperation zwischen den Clubs weiter verstärkt werden. Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken wir uns ganz ausdrücklich bei allen Verantwortlichen der teilnehmen Clubs«, so Dehoust.

Über die Gilmore Partnerclubs

Die Kooperation »Gilmore Partnerclubkonzept«, benannt nach dem Maskottchen der St. Leon-Roter Golfjugend, besteht aus den Clubs GC Bruchsal, GC Sinsheim, Baden Golf & Country Club Tiefenbach, GC Rheintal Oftersheim und GC Hohenhardter Hof Wiesloch-Baiertal sowie dem Golf Club St. Leon-Rot und wurde im Herbst 2012 unter Federführung des Golf Club St. Leon-Rot ins Leben gerufen. Vordringliches Ziel ist es, Kinder und Jugendliche der umliegenden Schulen und Gemeinden für den Golfsport zu gewinnen und so die Gesamtzahl der Golf spielenden Kinder und Jugendlichen in Nordbaden weiter zu erhöhen. Durch Sichtungstage und Schulsichtungen im Sportunterricht fanden viele Kinder den Weg in das Jugendtrainingsprogramm der Gilmore Partnerclubs und sorgen so dafür, dass auch in Zukunft die Jugendabteilungen der jeweiligen Clubs den nötigen Nachwuchs bekommen. Zudem wurden durch ein gemeinsames Turnier- und Campangebot die Trainings- und Wettspielmöglichkeiten für alle Kinder und Jugendlichen der Clubs in den Ferien und während der Schulzeit erhöht und attraktiver gemacht. In Zukunft wird das gemeinsame Trainingsangebot mit zusätzlichen Coaches weiter ausgebaut.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Motorrad Grand Prix am Sachsenring als Wirtschaftsfaktor der Region

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Seit 90 Jahren steht der Sachsenring in der Region für Faszination und eine hohe Identifikation mit dem Motorsport, für traditionsreiche Rennen...

Farfus fährt im 18. BMW Art Car in Macau auf Rang vier - Mostert und Wittmann folgen auf den Plätzen fünf und sechs

, Sport, BMW AG

. • Starke Aufholjagd von Augusto Farfus vom Ende des Feldes. • Chaz Mostert und Marco Wittmann holen Top-6-Platzierungen für AAI. • BMW Art...

BMW Motorsport absolviert in Le Castellet 24-Stunden-Dauerlauf mit dem neuen BMW M8 GTE

, Sport, BMW AG

. Dreitägige Testfahrten im südfranzösischen Le Castellet. Langstrec­kentest steht im Mittelpunkt. Martin Tomczyk, António Félix da Costa,...

Disclaimer