Mittwoch, 17. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 333739

Europas Beste zu Gast in St. Leon-Rot

Die European Girls' Team Championship auf der Anlage des Golf Club St. Leon-Rot / Schweden wird neuer Champion, Deutschland Sechster / 20 teilnehmende Nationen

St. Leon-Rot, (lifePR) - Spitzengolf im Golf Club St. Leon-Rot: Bei den Anfang Juli erstmals im Club ausgetragenen European Girls' Team Championship (EGTC), der Mannschafts-Europameisterschaft der Mädchen bis 18 Jahre, präsentierte sich der Golf Club St. Leon-Rot als professioneller Gastgeber und brachte im Rahmen des renommierten Turniers viele Kinder erstmals aufs Grün.

Sportlich gesehen lief es nicht ganz so glatt für die Gastgeber, denn das deutsche Team landete am Ende auf Rang sechs. Neue Europameisterinnen wurden die Schwedinnen, die im Endspiel gegen Spanien siegten. Rang drei ging an das Team Dänemark, das sich im Viertelfinale gegen die deutsche Auswahl, bei der unter anderem Karolin Lampert vom ausrichtenden Golf Club St. Leon-Rot spielte, durchgesetzt hatte.

Während der fünftägigen Veranstaltung, die mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier auf dem Heidelberger Schloss begonnen hatte, sorgte der gastgebende Club immer wieder dafür, dass das Event »im Gespräch blieb« - und das auf allen Kanälen. Gut zweieinhalb Wochen vor Beginn der EM ging das St. Leon-Roter Team gemeinsam mit dem Top-Partner des Clubs, der Allianz Deutschland AG, und dem DGV mit einem eigenen Facebook-Auftritt für das Turnier on Air. Dieser fand vom ersten Moment an gewaltigen Zuspruch bei der Fangemeinde, zumal er ständig mit neuen Infos, Ergebnissen, Videos und Bildern aktualisiert wurde, und gewann innerhalb von nur drei Wochen über 3.300 »Freunde«.

Freilich war der Club nicht nur im Netz aktiv: So gab es eigens konzipierte Golfprogramme für Schulklassen, die das Turnier im Rahmen ihres Wandertags besuchten und nicht nur das Spitzengolf der jungen Amateure erlebten, sondern auch selbst aktiv an den Sport herangeführt wurden. Geboten wurde unter anderem ein kleines Putt-Turnier, ein Fünf- Löcher-Turnier auf dem Bambiniplatz unterstützt von SNAG-Golf. Die Kinder und Jugendlichen waren mit viel Spaß bei der Sache, und der Club ist zuversichtlich, so manchen jungen Ballkünstler für den Sport begeistert zu haben.

Bestens betreut wurden übrigens nicht nur die Zuschauer, die das Geschehen auf zwei Tribünen verfolgen konnten, sondern auch die Aktiven: Ein perfekt präparierter Golfplatz bot den 120 Spielerinnen aus 20 Nationen über das gesamte Turnier beste Bedingungen - zudem gab es eine exzellente Rundumbetreuung für Spielerinnen, Betreuer und Offizielle. Dazu gehörte die professionelle Ausstattung der Anlage mit großem Leaderboard, Scoring- Zelt, Players' Fun & Media Center und Live-Scoring im Halfway House II. Ebenfalls gab es während der Turnierwoche ein großes Barbecue mit einem speziellen Shoot-out für die Aktiven sowie eine Players-Party am Ende der EM - ganz so wie bei einem Profi-Event der European Tour.

»Wir freuen uns sehr, dass wir dieses internationale Spitzenturnier für junge Golferinnen gemeinsam mit dem Deutsche Golf Verband (DGV) und der European Golf Association (EGA) ausrichten durften und damit viele junge und auch ältere Golffans begeistern konnten«, bilanziert Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot. »Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass es gelungen ist, ein hohes Maß an interkulturellem Austausch unter den Aktiven, Trainern und Betreuern zu ermöglichen. Auch war es für uns schön zu sehen, mit welcher Freude die Schulklassen unser Programm angenommen haben - und sich vielleicht dadurch für unseren schönen Sport entscheiden. Beides war uns ein Hauptanliegen im Vorfeld der Veranstaltung«, so Schulz-Hanßen weiter. »All das wäre ohne den Einsatz von vielen freiwilligen Helfern, unserem Präsidenten Herrn Dietmar Hopp sowie unseren Partnern nicht möglich gewesen, ein großes Dankeschön an alle«.

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Löcher-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Beide Plätze, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz Rot bis 2010 neun Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011 und 2012 ging diese Auszeichnung an Platz St. Leon. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Löcher-Kurzplatz sowie einen 5- Löcher- Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour.. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2010 sieben Jahren in Folge den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts- Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf fünf Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel- Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

ASICS sucht neue Mitglieder für seine auf 30 Länder anwachsende globale Frontrunner-Community

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ASICS FrontRunner Projekt läuft seit seiner Gründung 2010 in Deutschland von Erfolg zu Erfolg. Angeführt von sportbegeisterten Läuferinnen...

Erste offizielle Deutsche Meisterschaft im Indoor Skydiving findet 2018 in Bottrop statt

, Sport, Indoor Skydiving Bottrop GmbH

Große Freude in Bottrop - die Indoor Skydiving-Anlage im Ruhrgebiet wird die erste offizielle Deutsche Meisterschaft im Auftrag des Deutschen...

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband

, Sport, PM-International AG

Die in 2017 gestartete Kooperation zwischen der PM-International AG und dem Deutschen Leichtathletik-Verband DLV bleibt auch 2018 auf Erfolgskurs....

Disclaimer