Mittwoch, 23. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 429133

Doppelerfolg

Die beiden AK16-Teams des Golf Club St. Leon-Rot werden Baden-Württembergische Mannschaftsmeister

St. Leon-Rot, (lifePR) - Schöner Erfolg für die Jugend-Teams der Altersklasse 16 des Golf Club St. Leon-Rot: Bei der erstmals ausgetragenen Mannschaftsmeisterschaft in dieser Altersstufe holten sowohl die Mädchen als auch die Jungen Ende Juli den Titel des Baden-Württembergischen Meisters.

Die Jungenmannschaft unter Trainer Danny Wilde, die in der Besetzung Philip Hug, Nicklas Borrmann, Marcel Lamade, Rafael Geißler, Constantin Unger, Christopher Steger und Ersatzspieler Marvin Buchert antrat, spielte auf dem hügeligen und taktisch anspruchsvollen Platz des GC Hechingen-Hohenzollern. Dort zeigten die Jungs aus der Kurpfalz allesamt eine starke Leistung und holten sich am Ende mit sieben Punkten Vorsprung auf den GC Stuttgart-Solitude den Titel. Die Auswahl des GC Heddesheim landete mit 49 Zählern Rückstand auf den Golf Club St. Leon-Rot auf Platz drei. Besonders bemerkenswert war die Runde von Marcel Lamade: Er startete an Loch 1 (Par 4) mit 11 Schlägen und lag damit gleich sieben über Par. Auf den folgenden 17 Bahnen blieb er jedoch sechs unter Par, beendete seine Runde mit 73 Schlägen und war damit am Ende nur eins über Par. Für ihn und seine Mannschaftskollegen geht es nun im Spätsommer zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der AK16 nach Brückhausen.

Bei diesen Titelkämpfen treten auch die Mädchen der Alterklasse 16 an: Denn auch sie schafften es, den Landestitel zu erringen. In der Besetzung Lia Kempf, Natalie Wagner, Lilia Kraft, Leonie Harm und Ersatzspielerin Henriette Fuchs reiste die Equipe unter Trainerin Anja Kratzer in den Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl. Dort gab es am Ende einen klaren Sieg für die Mädchen aus St. Leon-Rot, die mit 15 Schlägen Vorsprung auf den GC Bad Liebenzell die Meisterschaft klar machten. Platz drei ging an den Freiburger GC. Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Mädchen der AK16 wird Anfang Oktober im GC Rhein Wied ausgetragen.

»Wir freuen uns, dass wir gleich bei der ersten Austragung der AK16 Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft mit beiden Teams so erfolgreich waren«, sagt Fabian Bünker, Sportlicher Leiter des Golf Club St. Leon-Rot. »Diese Resultate sind abermals ein Beleg dafür, dass unsere jungen Spieler auf dem guten Weg in eine erfolgreiche Laufbahn sind. Jetzt wollen wir natürlich auch auf Bundesebene möglichst weit vorne liegen.«

Golf Club St. Leon-Rot

Der 1996 gegründete Club verfügt über zwei 18-Loch-Meisterschaftsplätze, die beide bereits Austragungsort der Deutsche Bank - SAP Open waren, einem Profiturnier der PGA European Tour. Tiger Woods, insgesamt 600 Wochen seiner Karriere Nummer eins der Welt, hatte in St. Leon-Rot seinen ersten Auftritt auf dem europäischen Festland und gewann das Turnier in den Jahren 1999, 2001 und 2002. Im Jahr 2015 findet in St. Leon-Rot der Solheim Cup und der Junior Solheim Cup statt. Beide Plätze des Clubs, »St. Leon« und »Rot«, sind mehrfach von der Fachpresse ausgezeichnet worden. So erhielt der Meisterschaftsplatz »Rot« bis 2010 zehn Mal in Folge den begehrten Golf Journal Travel Award als »Beliebtester Golfplatz in Deutschland«. 2011, 2012 und 2013 ging diese Auszeichnung an Platz »St. Leon«. Das Golf Magazin erklärte die Spielbahn 9 des Platzes »Rot« im Jahre 2000 zu einem der »Top 500 Holes in the World«. Darüber hinaus verfügt die Anlage über einen 9-Loch-Kurzplatz sowie einen 5-Loch-Bambini-Platz. Zudem stehen mit gleich zwei Driving-Ranges, einem innovativen Video-Trainingszentrum, diversen Pitching-, Chipping- und Putting-Grüns großzügige und hochwertige Übungsbereiche zur Verfügung. 2011 wurde das große, innovative Indoor Short Game Center of Excellence eröffnet, das den Leistungsträgern des Clubs nun ein ganzjähriges Training ermöglicht. Seit April 2012 gehört der Golf Club St. Leon-Rot zu den »European Tour Destinations«, einem Verbund der weltweit führenden Golfanlagen unter dem Dach der European Tour. Bekannt ist der Club ferner durch seine herausragende Stellung im deutschen Amateur-Golf. Eine vorbildliche und systematische Jugendförderung bildet seit Jahren die Grundlage für sportliche Erfolge. So stellte St. Leon-Rot von 2004 bis 2012 insgesamt acht Mal den Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, davon sieben Jahre in Folge. Darüber hinaus gab es auch einen Europameisterschafts-Erfolg. Die Damenmannschaft kann auf sechs Deutsche Meisterschaften und fünf Europameister-Titel verweisen. Ferner holten die Spieler Stephan Gross (2008) sowie Sophia Popov (2010) einen Einzel-Europameisterschaftstitel in die Kurpfalz. Bereits sechs Mal wurden Trainerinnen und Trainer der Golf Akademie des Golf Club St. Leon-Rot als »PGA Jugendtrainer des Jahres« ausgezeichnet. Der badische Vorzeigeclub konnte diesen Titel damit so oft wie kein anderer deutscher Golfclub gewinnen. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung von St. Leon-Rot zu einer der besten Golfanlagen Deutschlands ist Clubpräsident Dietmar Hopp, einer der Gründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kletterstars aus 25 Nationen treffen sich zum Saisonfinale in Stuttgart

, Sport, adidas ROCKSTARS

Wenn am 15. und 16. September die besten Boulderer der Welt beim IFSC Masters adidas ROCKSTARS in der Porsche-Arena um den Einzug ins Superfinale...

Handball: HC Erlangen erreicht souverän DHB-Pokal-Achtelfinale

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen ist mit zwei überzeugenden Auftritten beim „Erstrunden-Final-Four“ in Nußloch ins Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen. Die...

Ereignisreiches VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife

, Sport, BMW AG

. Dritter Saisonsieg für Michael Schrey im BMW M235i Racing Cup. BMW M6 GT3 mit Auftritten in Asien und Australien. Ekris Motorsport sichert...

Disclaimer