Urlaub zur Weinlese: Mit Mumm Wein zusammen die Schönheit der deutschen Weinregionen entdecken

(lifePR) ( Hochheim/Main, )
Urlaub zur Weinlese: Mit Mumm Wein zusammen die Schönheit der deutschen Weinregionen entdeckenEltville am Rhein, 12. Juli 2021 - Jedes Jahr, wenn der Sommer sich dem Ende neigt, beginnt in den malerischen Weinregionen Deutschlands die wunderbare Zeit der Weinlese. Als Traditionsunternehmen hat Mumm & Co. über viele Jahrzehnte eine enge Verbindung zu diesen Regionen und ihren Winzer*innen aufgebaut und schätzt ihre Besonderheiten. Anlässlich der anstehenden Weinlese stellt Mumm die Heimaten seines Rieslings, Spätburgunder Rosé und Chardonnays vor und hat eigens genussvolle Aktivitäten und besondere Schätze für einen herbstlichen Kurzurlaub in den schönsten Weinregionen des Landes kuratiert.

Rheinhessen – das Land der 1.000 Hügel und Heimat des Mumm Riesling

Rheinhessen ist das flächenmäßig größte Weinbaugebiet Deutschlands und kann auf eine jahrtausendealte Tradition zurückschauen. Schon die Römer haben den Weinanbau in den charakteristischen Hügellandschaften der Region gefördert. Die Herkunft des Mumm Riesling ist geprägt durch pittoreske Flussläufe von Rhein und Nahe, einem guten Boden und zahlreichen Sonnenstunden, die dem Wein seinen fruchtigen Charakter mit einem eleganten Spiel aus Süße und Säure verleihen. Die Region zwischen Mainz, Worms und Bingen ist mit seinen rebenbewachsenen Hängen und historischen Städten das ideale Ausflugsziel für alle Weinliebhaber, die im Herbst einen vielfältigen Mix aus Natur- und Kulturerlebnissen genießen wollen.

Die Mumm Highlights für einen herbstlichen Kurzurrlaub in Rheinhessen:

Sehenswürdigkeiten:


Kaiserdome in Mainz & Worms: Die imposanten Glanzstücke der deutschen Romanik und Wahrzeichen der Region bestaunen.
Flonheimer Trullo: Das typische runde Weinbergshäuschen besuchen und die fantastische Aussicht auf das herbstliche Farbenspiel der umliegenden Weinberge genießen.
Kaiserpfalz in Ingelheim: Besuch der beeindruckenden Palastruinen und auf den Spuren von Karl dem Großen wandeln.


Aktivitäten:


Hiwweltouren: Auf einen der neun zertifizierten und abwechslungsreichen Rundwanderwege über die herbstlich gefärbten „Hiwwel“ (= hochdeutsch Hügel) wandern.
Rheinradweg: Auf der 2-tägigen Radtour durch die malerischen Weinorte an den Ufern des Rheins fahren.
Oppenheimer Kellerlabyrinth: Das geheimnisvolle historische Tunnelsystem erforschen.


Kulinarik: 


„Weck, Worscht un Woi“ (Brötchen, Wurst und Wein) auf dem Mainzer Wochenmarkt: Den Tag mit dem traditionellen Marktfrühstück auf einem der ältesten und schönsten Märkte Deutschlands beginnen.
Gaustraße in Mainz: Die sogenannte „Mainzer Fressgass“ bietet vielfältige Restaurants und Cafés für anspruchsvolle Feinschmecker.
Straußwirtschaften: Preiswerte, saisonale Gastbetriebe der Weinbauern für die Stärkung nach einer Wanderung oder Fahrradtour. Typische Speisen sind Spundekäs mit kleinen Bretzeln oder Handkäs mit Musik.
Mumm Genießer-Tipp für zuhause: Rheinhessischer Kartoffelauflauf „Backesgrumbeere“ mit einem Glas Riesling. Hier geht’s zum Rezept.


Württemberg – der sonnige Weinsüden und Zuhause des Mumm Spätburgunder Rosé

Entlang des Neckars und seiner vielen Nebenflüsse versprüht das sonnenverwöhnte Württemberg mit seinen idyllischen Weinbergen einen Hauch Toskana in Deutschland. Dank der vielen Sonnenstunden und des warmen Klimas kann der Mumm Spätburgunder-Rosé hier ein unvergleichlich beerig-aromatisches Aroma entfalten. Das vielseitige Weinland unterteilt sich in mehrere Anbaugebiete, von denen besonders das Weinsberger Tal zwischen Erlenbach und Löwenstein ein Geheimtipp für eine besondere Kurzreise ist. Hier bieten die zahlreichen Seen, märchenhaften Burgruinen und die sich schier endlos ersteckenden Weinreben zur goldenen Herbstzeit eine einzigartige Kulisse.

Das sind die Mumm Highlights für einen Kurztrip im Herbst nach Württemberg:Sehenswürdigkeiten:


Burgruinen Weibertreu und Löwenstein: Die sagenumwobenen Burgruinen bieten fantastische Aussichten auf die umliegende Landschaft.
Kernerhaus: Das legendäre Dichterhaus gilt als Dreh- und Angelpunkte der Romantik in Schwaben und entführt in längst vergangene Tage.  


Aktivitäten: 


LVWO und Staatsweingut: Spannende Führungen inklusive Verkostung durch die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau und dem angeschlossenem Staatsweingut Weinsberg.
Entlang des Württemberger Weinwanderwegs: Das Weinsberger Tal auf einer mehrtägigen Tour zu Fuß ganz ohne Gepäck erleben und die Weinregion genießen. Es werden tolle Pauschalangebote inklusive Unterkunft, Verpflegung und Gepäcktransport geboten.
Greifvogelanlage Wüstenrot: Das UNESCO-Weltkulturerbe Falknerei live erleben und die imposanten Greifvögel bei der Jagd beobachten.
Motorradtour zur „Platte“: Die Löwensteiner Aussichtsplatte ist ein beliebter Treffpunkt für Biker aus ganz Deutschland bietet einen grandiosen Ausblick ins Tal.


Kulinarik:


Maultaschen und Spätzle: Die bodenständige Schwäbische Küche in den urigen Gasthäusern und saisonal geöffneten Besenwirtschaften der Winzer genießen.
Honig-Manufakturen, Ölmühlen und Brennereien: Überall im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald kann man auf kleine Familienbetriebe stoßen, die köstliche und einzigartige Spezialitäten produzieren.
Vielfältige Weinerlebnistouren: In Württemberg werden zahlreiche sogenannte Weinerlebnistouren für Familien, Sportbegeisterte, Kulturfreunde oder auch Feinschmecker angeboten, auf denen man alles über Land, Leute und natürlich Wein erfährt.
Mumm Genießer-Tipp für zuhause: Schwäbische Apfelküchle mit Vanillesahne und einem Glas Spätburgunder Rosé. Hier geht’s zum Rezept.


Die Pfalz – die sonnenreiche und herzliche Herkunft des Mumm Chardonnay

Die Pfalz ist für ihre unbeschwerte Lebensfreude, das südländisches Klima und die malerische Landschaft bekannt. Das zweitgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands bietet mit seinem milden Klima und bis zu 2000 Sonnenstunden im Jahr die idealen Bedingungen für den Mumm Chardonnay, um seine weichen und frischen Aromen zu entwickeln. Selbst im Herbst kann man hier noch einen Hauch südländischen Flairs verspüren und während eines Wochenendtrips an der Deutschen Weinstraße die wärmenden Sonnenstrahlen genießen. Gasfreundlichkeit, idyllische Dörfer, fruchtige Weinhänge und der artenreiche Pfälzerwald heißen herbstliche Besucher willkommen.

Die Mumm Highlights für eine Reise in die sonnige Pfalz:Sehenswürdigkeiten:


Deutsche Weinstraße: Mit einer Länge von 85km verläuft sie von Rheinhessen bis an die französische Grenze mitten durch die Pfalz. An den malerischen Weinbergen gibt es zahlreiche traditionelle und moderne Weinstuben zu besuchen.
Hambacher Schloss: Die Wiege der deutschen Demokratie in der Neustadt. Die Ausstellung „Hinauf, hinauf zum Schloss“ zur deutschen Demokratiegeschichte kann täglich besucht und bestaunt werden.
Speyer: Eine der ältesten Städte Deutschlands und voller Geschichte. Die vielen kleinen Cafés auf der Maximilianstraße und das UNESCO-Kulturerbe Speyer Dom laden zu einem Besuch ein.


Aktivitäten:


Die Pfalz zu Pferd: An zahlreichen Stationen gibt es die Möglichkeit, die wunderschöne Natur auf den Rücken der Vierbeiner zu entdecken.
Vielfältige Radwege: Mit 34 Themenrouten und Fernradwegen lässt sich die Pfalz gut auf dem Fahrrad erkunden. Die „Véloroute Rhin“ am Rhein führt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region vorbei.
Wandern im Pfälzerwald: Das Biosphärenreservat Pfälzerwald bietet mit seiner puren Natur, zahlreichen Burgen, Sandsteinfelsen und Hütten zum Einkehren die optimalen Bedingungen für einen abwechslungsreichen Wandertag.
Den Donnersberg besteigen: Der höchste Berg der Pfalz ist mit seinen 686,5 M. ü. M. das ideale Ziel für wanderfreudige Naturliebhaber und belohnt mit einem unvergleichlichen Ausblick.


Kulinarik:


Saumagen: Dieses traditionelle Pfälzer Gericht darf auf keiner Speisekarte fehlen. Er wird meistens mit Kartoffeln und Sauerkraut serviert.
Wurstmarkt in Bad Dürkheim: Das größte Weinfest der Welt findet jährlich Mitte September in Bad Dürkheim und gilt als das kulinarische Highlight Event der Pfalz.
"Keschde“-Saison: Die Esskastanien lieben das milde Klima der Region und wandern jährlich ab Oktober auf die Speisekarten der Pfälzer Weinstuben und Restaurants.
Mumm Genießer-Tipp für zuhause: Pfälzer Maronen-Pappardelle mit Chardonnay, Haselnüssen und Orange. Hier geht’s zum Rezept.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.