Klosterstream#3 - Basskontakt streamt live aus dem Potsdamer Klosterkeller ins Netz und auf die Straße

(lifePR) ( Berlin, )
„Alle Wege führen auf den Dancefloor“, so lautet das Motto des gemeinnütziges Vereins Basskontakt e. V. aus Potsdam. In der Coronakrise sind die Dancefloors geschlossen und Techno-Freunde sitzen zu Hause und auf dem Trockenen. Der Klosterstream, das Corona-Ersatzprogramm zu den gerade erst eingeführten „Fensterkonzerten“ im Potsdamer Klosterkeller, verzichtet bei der dritten Ausgabe auf akustische Instrumente und macht Platz an den Decks für die DJs von Basskontakt. Am Samstag, dem 27. Juni, wird ab 20 Uhr wieder live gestreamt – ins Netz und auf den Bürgersteig mitten in der Potsdamer Innenstadt.

„Es ist immer toll zu sehen, wenn eine Idee Flügel bekommt und anfängt zu wachsen“, sagt Christopher Weiß, einer der beiden Geschäftsführer des Immobilienentwicklers Glockenweiß, der den Klosterkeller verschiedenen Kulturprojekten zur kostenlosen Zwischennutzung zur Verfügung gestellt hat: „Wir freuen uns, dass nun neben Robert Bernier und dem Kneipenchor auch andere Musikprojekte den Klosterstream bespielen!“

Am kommenden Samstag übernimmt Basskontakt die Kontrolle über die Decks. Bis 2:00 Uhr nachts werden verschiedene DJs des Vereins auflegen, mit dabei Tripintox, Marven Fenz, und Rerik. Insgesamt verbergen sich hinter dem Basskotakt e. V. mittlerweile über 30 Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das Kulturleben mit kleinen Veranstaltungen zu bereichern. Der Stream ist auf twitch.com/basskontakt zu sehen.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.