Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152864

Rosenberger: Wir brauchen endlich einen Mindestlohn für alle Branchen

Hamburg, (lifePR) - "Für das Gastgewerbe in Deutschland mit einer Million Beschäftigten muss der Gesetzgeber die Blockadehaltung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) aufbrechen und einen branchenübergreifenden, gesetzlichen Mindestlohn von mindestens 7,50 Euro einführen", fordert die stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Michaela Rosenberger.

Während die Arbeitgeber anderer Branchen wie z.B. des Dachdeckerhandwerks, des Einzelhandels oder des Gebäudereinigerhandwerks das Thema Mindestlohn gemeinsam mit den Gewerkschaften unterstützen, lehne der DEHOGA einen solchen Schritt ab und dulde damit sittenwidrige Löhne.

"Die soziale Absicherung von Menschen darf doch nicht davon abhängen, ob sie zufällig in einer Branche arbeiten, in der der Arbeitgeber geneigt ist, einen Mindestlohn zu zahlen. Statt an einem Flickenteppich aus Branchenmindestlöhnen zu weben, sollte die schwarz-gelbe Koalition endlich einen Branchen übergreifenden Mindestlohn einführen", so Rosenberger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Kulturen des Lehrens": Teilnehmerorientiert und wertschätzend

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises war Teil eines wissenschaftlichen Forschungsprojektes der Bamberger Professorin für Erwachsenenbildung...

Innovation und Businesskontakte - Webgrrls.de e.V. bei den Medientagen in München sowie Media Women Connect. Mehr Frauen in verantwortliche Positionen

, Bildung & Karriere, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Das Business-Netzwerk webgrrls e.V. in München ( https://www.webgrrls-bayern.de )setzt sich aus engagierten und innovativen Unternehmerinnen...

VAG feiert "70 Jahre Ausbildung"

, Bildung & Karriere, Freiburger Verkehrs AG

Seit nunmehr 70 Jahren werden bei der Freiburger Verkehres AG (VAG) junge Menschen in unterschiedlichen Berufen ausgebildet. Aus Anlass des runden...

Disclaimer