GEW unterstützt Volksinitiative "Gute Inklusion"

(lifePR) ( Hamburg, )
Heute, am 23. Januar 2017  um 11 Uhr, werden  die Initiatoren der Volksinitiative „Gute Inklusion für Hamburgs SchülerInnen“ in der Senatskanzlei im Hamburger Rathaus den Beginn ihrer Unterschriftensammlung anmelden. 10.000 gültige Unterschriften werden benötigt, damit sich die Hamburger Bürgerschaft mit den Forderungen der Volksinitiative auseinandersetzen muss.

Das Ziel der Initiative ist, die personelle und räumliche Ausstattung der schulischen Inklusion zu verbessern.

Die GEW Hamburg unterstützt die Volksinitiative.

Dazu erklärt Sven Quirin, stellvertretender Vorsitzender der GEW Hamburg: „Unmissverständlich unterstützt die GEW bereits seit vielen Jahren in ihrer Programmatik und ihrer alltäglichen Praxis die Inklusion. Die Entwicklung und Umsetzung schulischer Inklusion ist die mit Abstand größte bildungspolitische Aufgabe unserer Zeit. Sie erfordert ein grundlegend verändertes Verständnis von Schule und eine umfassende Unterrichts- und Schulentwicklung. Die Inklusion stellt hohe Anforderungen an die Schulen und an die politisch Verantwortlichen. Von den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung erwarten wir, dass alles getan wird, um die erforderlichen Rahmenbedingungen herzustellen. Dazu gehört eine deutliche Erhöhung der personellen, räumlichen und sächlichen Ausstattung der schulischen Inklusion in Hamburg.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.