Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668529

GEVA launcht AWARD DER GASTFREUNDSCHAFT

Frechen, (lifePR) - Mit dem „AWARD DER GASTFREUNDSCHAFT – Beste Speise- und Getränkekarten“ will die GEVA dazu beitragen, den Blick auf und für das wahrscheinlich wichtigste Verkaufsmedium in Gastronomie und Hotellerie zu schärfen. Mit dem Award, der erstmals 2017 ausgeschrieben wird, bietet die GEVA „der Karte“ künftig eine Bühne, die ihrer Bedeutung gerecht wird, Impulse gibt und nicht zuletzt all jene Gastronomen und Hoteliers aus­zeichnet, die mit ihren Speise- und Getränkekarten besondere Qualitäts-Akzente setzen. Zwischen dem 15. September 2017 und dem 15. Januar 2018 können die auszeichnungswürdigen Speise- und Getränkekarten in zweifacher Ausfertigung bei der GEVA eingereicht werden. Die Einsendeadresse lautet: GEVA GmbH & Co. KG, Frau Gabriele Boecke, Albert-Einstein-Str. 18, 50226 Frechen.

Initiator und Ausrichter des Wettbewerbs ist die GEVA mit ihrem B2B Kunden-Magazin GASTFREUNDSCHAFT. 1971 als klassische Fachhandelskooperation gegründet, agiert die GEVA GmbH & Co. KG mit Sitz in Frechen heute als modernes, unabhängiges und erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen. Sie versteht sich als Solution Provider für die Getränkebranche und ist mit ihrem Vertriebsbereich GEVA Gastronomiedienste „GEVA4Gastro“ beispielsweise marktführend in der Belieferung und Abrechnung der Systemgastronomie, der Hotellerie sowie der Caterer tätig. Die GEVA Gastro bündelt dabei für ihre Kunden das Know-how der besten Getränkefachgroßhändler Deutschlands.

Mit dem innovativen „AWARD DER GASTFREUNDSCHAFT – Beste Speise- und Getränkekarten“ wollen GEVA und GASTFREUNDSCHAFT künftig einmal jährlich im Rahmen der GEVA Jahrestagung, die zu einem der wichtigsten Branchenevents zählt, besondere Leistungen in diesem speziellen, aber bedeutsamen Bereich des Gastronomie- und Hotelmarketings ho­norieren. Dazu kann die GEVA auf die Unterstützung namhafter Partner und Sponsoren wie Erdinger, Eckes Granini, Radeberger, Rastal, Sinalco, S.Pellegrino und Acqua Panna sowie auf ServicePlus und das Branchenportal tigahoo.de setzen.

Die Jury ist mit der Gesellschafterin des bekannten Franchise-Unternehmens „Hans im Glück“, Gunilla Hirschberger, dem Gesellschafter der Gastronomieberatung Axel Weber & Partner, Thomas Bettcher, dem Restaurantfachmann und CEO der HGH Hotelgesellschaft Hamburg, Marc Ciunis, dem Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Gastro Consulting SKM GmbH, Roland Koch, sowie Andreas Vogel, Geschäftsführer der GEVA, hochkarätig besetzt. Sie wird die eingesandten Karten nach festgelegten Kriterien beurteilen und die Preisträger ermitteln. Der Gastro Award wird umfassend in der GASTFREUNDSCHAFT sowie dem JAHRBUCH DER GASTFREUNDSCHAFT beworben und kommuniziert. Weitere Berichterstattung erfolgt in der Presse und im Netz.

Die Auszeichnungen werden erstmalig in 2018 in „Platin“, „Gold“ und „Silber“ vergeben und sind mit 1.500,-, 1.000,- bzw. 500,- Euro dotiert. Die Preisverleihung findet in festlicher Atmosphäre anlässlich der GEVA Jahrestagung im Rahmen der großen GEVA Party am 8. Juni 2018 in Amsterdam statt. Weitere Informationen finden Sie unter www.geva.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Landrat Görig: 33-Millionen-Investition in die Zukunft unseres KKH

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Das Alsfelder Kreiskrankenhaus kann in den nächsten fünf Jahren umfangreich saniert werden. Der Bewilligungsbescheid­, auf den Landrat Manfred...

Kein Offiziersbankett im Leningrader Hotel „Astoria“ - Zeitzeugenbericht von Erwin Johannes Bach bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie konnten Leningrad und die Leningrader der 900-tägige Belagerung durch die deutsche Wehrmacht, finnische und spanische Truppen zwischen dem...

Hilfsorganisationen fordern sofortige Aufhebung der Blockade im Jemen

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine Gruppe deutscher Hilfsorganisationen fordert angesichts der massiven humanitären Krise im Jemen die umgehende, komplette Öffnung der See-,...

Disclaimer