Intensiv maximal? Maximal intensiv!

Informationsveranstaltung des Klinikum Kassel für Intensivpflegekräfte

(lifePR) ( Kassel, )
Intensivpflege ist vielseitig, spannend und bietet zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten. Am Klinikum Kassel, beispielsweise, sind über 300 Intensivpflegekräfte auf fünf verschiedenen Stationen beschäftigt. Dazu gehören u.a. die Herz-, Thorax-, und Gefäßchirurgie, die Neurologie und Neurochirurgie, die Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, die Pädiatrische Intensivstation sowie der Bereich Medizinische Intensiv.

Um interessierten Intensivpflegekräften die Arbeit bei einem Maximalversorger näher zu bringen, lädt das Klinikum Kassel am 24. September 2021 von 15.30 bis 16.30 Uhr zu der Online-Informationsveranstaltung „Intensiv maximal? Maximal intensiv!“ ein. Bei dem innovativen Format wird die Arbeit der verschiedenen Intensivstationen am Klinikum Kassel vorgestellt. Die Leitungen stehen für alle Fragen rund um die Arbeit auf der Station bereit, und Ärzte und Pflege geben Einblicke in die Zusammenarbeit im Stationsalltag. Darüber hinaus informiert die Personalabteilung über unterschiedliche Arbeitszeitmodelle, Vergütungsstrukturen und attraktive Angebote für die Arbeitnehmer des Maximalversorgers.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Eingeladen sind interessierte Pflegekräfte aller Entwicklungsstufen. Eine Anmeldung vorab ist nicht nötig. Informationen zu den Einwahldaten für die Veranstaltung gibt es unter https://bit.ly/3k7GZfg

Weitere Informationen zum Berufsbild Intensivpflegekraft findet man unter
www.maximal-intensiv.de 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.