Freitag, 22. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665345

Kommunikation, Status und Macht - Genderkompetenz in Führungspositionen

Wochenend-Seminar für Führungsfrauen in Berlin mit Deborah Ruggieri

Berlin, (lifePR) - .

Samstag, Sonntag 9./10. September 2017
Weinmeisterhaus, Weinmeisterstraße 15, 10178 Berlin

Samstag, 9. September 2017, 10.00 - 17 Uhr;
abends Kamingespräch mit Karin Graf von der Agentur Graf & Graf

Sonntag, 10. September 2017, 9.00 - 16.00 Uhr

„Ich hätte den Kaffee gern mit Zucker und Milch, vielen Dank!“ – „Die Farbe des Halstuchs steht Ihnen aber gut.“ – „Na, dann machen Sie uns mal das Nummerngirl. Wie sehen denn die Quartalszahlen aus?“ Mit jedem dieser Sätze wird eine Statusbeziehung zwischen Gesprächspartnern festgelegt, die ein Machtgefälle kennzeichnet. Es sind Sätze aus dem Erfahrungsschatz fast jeder Frau. Sie zeigen, dass wir alle unbewusst Geschlechterstereotype und gesellschaftliche Normen angenommen haben, die sich in unserem Verhalten ausdrücken und mit einem entsprechenden Kommunikationsstil verbunden sind. Gerade in Führungspositionen kommt es in der Kommunikation auf das Status- und Präsenzverhalten und den Umgang mit Macht und Dominanz an: Nicht nur rhetorische Fähigkeiten und geschickte Argumentation sind ausschlaggebend für ein wirkungsvolles Gespräch oder eine erfolgreiche Verhandlung. Wesentlich ist auch der Eindruck, der bei den Zuhörenden entsteht. Es ist nicht entscheidend, was gesagt wird – sondern wie.

Genderkompetenz spielt in solchen Situationen eine wichtige Rolle. Daher ist ein zentrales Ziel des Trainings, kommunikative Hierarchien und stereotypisierte Verhaltenszuschreibungen zu erkennen, um sie zu unterlaufen und für die eigene Kommunikation zu nutzen und so einschränkende Geschlechterrollen aufzubrechen.

Die Teilnehmerinnen erleben in rhetorischen Übungen und Rollenspielen die Wirkung und Kraft ihrer eigenen Gesprächsführung und ihres persönlichen Auftretens – und entdecken ihre Führungskompetenzen. In Feedbackrunden und Wahrnehmungsschulungen lernen sie, unterschiedliche kommunikative Situationen einzuordnen, und erarbeiten persönliche Strategien, um mit diesen Herausforderungen adäquat umgehen zu können. Ein „Kamin-Gespräch“ mit einer erfahrenen Führungsfrau am Samstagabend rundet das Wochenende ab. In diesem Jahr zu Gast: Karin Graf von der Agentur Graf & Graf (www.agenturgraf.de)

Seminarleitung:
Deborah Ruggieri, Trainerin für Kommunikation & Führung, zertifizierter Business Coach & Dozentin. Sie unterstützt Menschen dabei, ihre Souveränität und die eigenen Ressourcen zu entdecken und zu leben. Die studierte Politik- und Kulturwissenschaftlerin hat mehrjährige Führungserfahrungen als Team- und Projektleiterin, hat im Qualität- und Effizienzmanagement gearbeitet und Kommunikationsstrategien für gemeinnützige Vereine erstellt. Sie forscht und veröffentlicht zu den Themen Gender & Kommunikation, Wirtschafts- und Finanzpolitik mit Geschlechterperspektive, Umwelt und Nachhaltigkeit.
www.deborah-ruggieri.de

Kosten:

Die Teilnahmegebühr beträgt 290/350 Euro (BücherFrauen) bzw. 415/475 Euro (für Nichtmitglieder) und 580/640 Euro bei Zahlung durch den Arbeitgeber. Die jeweils erstgenannte Summe gilt für Frühbucherinnen bei Anmeldung bis zum 16. Juli 2017.

An dem Seminar können maximal 12 Frauen teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 15. August 2017. Die Anmeldung ist verbindlich. Der Eingang der Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben.

Anmeldung und nähere Infos unter: www.buecherfrauen.de/...

Geschäftsstelle BücherFrauen e.V

Das Branchen-Netzwerk BücherFrauen e. V. wurde 1990 nach dem Vorbild der englischen Women in Publishing (WiP) in München gegründet. Mittlerweile bündelt der Verein die Interessen von fast 1000 deutschen Verlagsfrauen, Buchhändlerinnen, Übersetzerinnen und Frauen aus anderen Arbeitsbereichen rund ums Buch. Zielsetzung der BücherFrauen e. V. ist es, Kontakte herzustellen, Informationen und Erfahrungen auszutauschen, Jobs und Aufträge zu vermitteln, aber auch frauenspezifische Interessen in der Buchbranche zu vertreten. Bundesweit sind die BücherFrauen in Regionalgruppen organisiert, die eigenständig Schwerpunkte bestimmen sowie Veranstaltungen wie beispielsweise Fachvorträge, literarische Ausflüge oder Stammtische organisieren. Darüber hinaus bringen Mentoring-Projekte weibliche Nachwuchskräfte mit Führungsfrauen zusammen. Mehr Informationen zum Verein sowie den deutschlandweiten und regionalen Angeboten und Veranstaltungen im Internet unter www.buecherfrauen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Dualer Studiengang Management im Handel gewinnt Serviceplan Sales Bremen GmbH als weiteren Kooperationspartner

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit Start des neuen Wintersemesters wird die Serviceplan Sales Bremen GmbH gemeinsam mit der Hochschule Bremen (HSB) handelsaffine Talente im...

Disclaimer