Neuer Meilenstein für Berliner Airline - Fluggesellschaft Germania ist IATA-Mitglied: Voraussetzung für Weiterentwicklung des Geschäftsmodells

(lifePR) ( Berlin, )
Die Berliner Fluggesellschaft Germania ist künftig Mitglied der International Air Transport Association (IATA). Mit der Übergabe des entsprechenden Zertifikats ist die Zugehörigkeit zur IATA, die bereits seit Anfang Juni besteht, offiziell. Der Verband ist das internationale Sprachrohr der Luftfahrtindustrie. Er vertritt rund 240 renommierte Fluggesellschaften auf der ganzen Welt, die rund 94 Prozent aller internationalen Flüge durchführen. Die IATA vergibt außerdem die weltweit anerkannte IOSA-Zertifizierung für höchste Sicherheitsstandards, die Germania bereits im Jahr 2010 erhalten hat.

Die Mitgliedschaft in der International Air Transport Association ist ein Meilenstein in der Geschichte der Germania. Sie ist unter anderem die Voraussetzung für eine engere Zusammenarbeit mit vielen internationalen Airlines, zum Beispiel ein Codeshare- oder Interline- Abkommen. Germania profitiert außerdem von einem einfacheren Zugang zu Trainingsprogrammen für Fach- und Führungskräfte und internationalem Austausch bei der Entwicklung klimaneutraler Prozesse und Technologien in der Luftfahrt.

Andreas Wobig, Chief Executive Officer (CEO) von Germania: "Die Mitgliedschaft in der IATA ist ein wichtiger Schritt für Germania. Sie vereinfacht eine engere Kooperation mit vielen Airlines und eröffnet weitere Möglichkeiten bei der Entwicklung unseres Geschäftsmodells."

"Es freut uns sehr, dass wir nun Teil des weltweiten Luftfahrtverbands sind, der die Interessen der Branche auf der ganzen Welt vertritt", so Wobig weiter.

Mathias Jakobi, Area Manager Germany, Austria, Liechtenstein, Luxembourg and Switzerland der International Air Transport Association (IATA): "Wir freuen uns sehr über die Mitgliedschaft der Germania und die künftige Zusammenarbeit. Die enge Partnerschaft mit unseren Mitgliedern ermöglicht uns, die Entwicklung einer volkswirtschaftlich sinnvollen und effektiven Luftverkehrslandschaft in Deutschland zu fördern."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.