Führungswechsel zum winterflugplan 2009/2010: Germania beruft Axel Trampnau und John Kohlsaat an die Spitze der Fluggesellschaft

(lifePR) ( Berlin, )
Wechsel in der Geschäftsleitung bei einer der führenden deutschen Charterund Leasingfluggesellschaften: Edda Gauch, langjährige Germania-Geschäftsführerin, wird die Geschicke der 1978 gegründeten und in Berlin beheimateten Traditionsfluggesellschaft Ende September 2009 in neue Hände legen. Zum künftigen Chief Executive Manager wird Axel Trampnau bestellt. Für die Position des Chief Commercial Officer konnte Germania John Kohlsaat gewinnen.

Flugzeug- und Wirtschafts-Ingenieur Axel Trampnau kommt von der OLT Ostfriesische Lufttransport GmbH, wo er seit 2007 als Chief Operations Officer (COO) gearbeitet hat. Vor seiner Tätigkeit für die OLT war der 43jährige im Airbus-, Swissair- und Lufthansa-Konzern tätig. Der 45jährige John Kohlsaat hat die Fluggesellschaft EasyJet in Deutschland aufgebaut und zeichnete für die britische Low Cost Airline seit 2005 als Geschäftsführer für Deutschland und Ost-Europa verantwortlich.

Germania-Geschäftsführerin Edda Gauch: "Wir freuen uns, mit Axel Trampnau und John Kohlsaat zwei Airliner aus der deutschen und europäischen Luftfahrtindustrie gewonnen zu haben. Das künftige Führungsduo der Germania hat von den Gesellschaftern den klaren Auftrag erhalten, die begonnene strategische Ausrichtung der Germania weiter voranzutreiben."

Edda Gauch war im vergangenen Jahr erneut an die Spitze der Gesellschaft berufen worden, um Germania gemeinsam mit Kai Peppmeier als Interimsgeschäftsführer zu restrukturieren und die Weichen für eine neue Führungsspitze zu stellen. "Germania konnte in den vergangenen Monaten ihre Stärke als flexible und zuverlässige Fluggesellschaft mit einem hoch motivierten Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern voll ausspielen. Mit ihrer Flotte von derzeit 18 Jets vom Typ Boeing 737 hat Germania bewiesen, dass eine unabhängige Fluggesellschaft insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten und vor dem Hintergrund weiterer Konzentrationen in der internationalen Luftfahrtindustrie große Potenziale hat", so Edda Gauch weiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.