Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549428

"Derby-Revanche" in Krefeld

Super-Besetzung im Großen Preis der Sparkasse

Krefeld, (lifePR) - Derby-Revanche am Sonntag auf der Galopprennbahn in Krefeld: Über viele Jahre war das Fürstenberg-Rennen ein Top-Event in Baden-Baden, doch inzwischen firmiert die mit 55.000 Euro dotierte Gruppe III-Prüfung über 2.050 Meter für dreijährige Pferde als Großer Preis der Sparkasse Krefeld (7. Rennen um 16.40 Uhr) als Top-Event im Krefelder Stadtwald.

Am Sonntag handelt es sich um das absolute Highlight dieser Woche auf einer deutschen Galopprennbahn. Die Bezeichnung Derby-Revanche scheint mehr als angebracht. Denn sage und schreibe fünf der insgesamt acht Kandidaten starteten zuletzt im "Rennen aller Rennen" in Hamburg. Eine großartige Vorstellung bot Gestüt Höny-Hofs Palace Prince (Eddy Hardouin), der für 65.000 Euro nachgenannt worden war und als Zweiter hinter Nutan die exakt doppelte Summe auf das Konto seines Besitzers Manfred Hellwig galoppierte.

Rogue Runner (Eduardo Pedroza), im Besitz der Katar-Herrscherfamilie Al Thani, lief als Fünfter ebenfalls mehr als beachtlich, während Molly le Clou (Adrie de Vries) als Siebter die Distanz von 2.400 Metern damals zu weit geworden sein könnte, und Iraklion (nun mit Filip Minarik, Derby-Neunter) hatte ebenso keine Chance wie Bonusdargent (Michael Cadeddu, Derby-16.).

Aber auch einige andere Teilnehmer sind hochinteressant: Devastar (Stephen Hellyn) hatte in München zuletzt eine extrem schlechten Rennverlauf. Und bei dem Seriensieger Iquitos (Wladimir Panov) weiß man noch gar nicht genau, was er eigentlich kann. Ein Top-Sommer-Highlight in Krefeld!

Insgesamt stehen am Sonntag in Krefeld neun Prüfungen auf der Karte. Veranstaltungsbeginn ist um 13.00 Uhr, das erste Rennen startet um 13.30 Uhr.

GERMAN RACING

GERMAN RACING ist die, im Jahr 2010 gegründete, Dachmarke des Galopprennsports in Deutschland mit dem Ziel der Zentralisierung aller galoppsportlichen Vermarktungen für spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf deutschen Rennbahnen. Mit seinen offiziellen Wettpartnern sorgt GERMAN RACING außerdem für die Erwirtschaftung attraktiver Rennpreise sowie die Förderung des gesamten Rennsports mit all seinen Beteiligten. Dabei ist GERMAN RACING eine Non-Profit-Organisation und dient ausschließlich dem Fortbestand des ältesten organisierten Sports in Deutschland: den Pferderennen. Galopprennen sind die vom Staat gesetzlich vorgeschriebenen Leistungsprüfungen für eine erfolgsorientierte Tierzucht.

Weitere Informationen unter: www.german-racing.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Michael Schrey gewinnt BMW M235i Racing Cup und VLN-Titel 2017

, Sport, BMW AG

. VLN: Schrey gelingt Titelverteidigung in der „Grünen Hölle“. FIA GT World Cup: DTM-Trio startet in Macau. Young Driver Test: Eriksson und...

Knipst Pizza gegen Bremen?

, Sport, BET90

Claudio Pizarro sagt, Werder sei in seinem Herzen, aber mit dem Kopf sei er in Köln. Dem 1. FC Köln, seinem aktuellen Club, wird es egal sein,...

Mikkel Jensen im Interview: "Ich war sehr glücklich, als sich BMW Motorsport bei mir gemeldet hat."

, Sport, BMW AG

Teil 3 der Interviewserie mit den BMW Motorsport Junioren. Mikkel Jensen fuhr die komplette Saison im BMW M6 GT3. Jensen: „Im BMW M8 GTE in...

Disclaimer