Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 657983

Internationaler JugendTheaterTag in Zittau

Am 20. Juni treffen sich auf der Hinterbühne des Zittauer Theaters junge Theaterbegeisterte aus Deutschland, Polen und Tschechen und stellen ihre jüngsten Projekte vor

Görlitz, (lifePR) - Theatrale Darstellungsformen haben sich schon häufig als geeignetes Instrument erwiesen, um Berührungsängste zwischen verschiedenen Nationen abzubauen und ein gegenseitiges Verständnis auch über Ländergrenzen hinweg zu befördern.

An einem weiteren Beweis dieser Behauptung arbeiten seit Januar diesen Jahres Jugendtheatergruppen aus Deutschland, Polen und Tschechien. Gemeinsam mit Regisseur Grzegorz Stosz erarbeiten sie die trinationale Inszenierung »House on a Crossroad«, die am 23. Mai 2018 Premiere im Zittauer Gerhart-Hauptmann-Theater feiert.

Nachdem die Jugendlichen sich im Rahmen des J-O-Ś-Festivals zum ersten Mal zu einem mehrtägigen Workshop trafen, präsentieren sie beim Internationalen JugendTheaterTag am 20. Juni ab 12:00 Uhr auf der Hinterbühne des Zittauer Theaters die Ergebnisse dieses ersten Zusammentreffens.

Das Konzept von Grzegorz Stosz klingt spannend: »Ganz allgemein geht es in >House on a Crossroad< um Sprache in einem sehr breiten Kontext. Damit meine ich jede Form von Kommunikation und alles, was sie hemmt: Ausgrenzung beispielsweise und Vorurteile. Wir setzen uns damit auseinander, was es bedeutet, fremd zu sein, sich fremd zu fühlen und dem Fremden zu begegnen. Ich werde den ganzen Prozess des Kennenlernens und miteinander Arbeitens mit der Kamera dokumentieren, sodass in der späteren Inszenierung die Jugendlichen auf der Bühne mit ihrem vergangenen >Ich< konfrontiert werden und ihre Entwicklung für sie selbst, aber auch für das Publikum direkt sichtbar wird.«

Die J-O-Ś Jugend selbst existiert seit 2014 als trinationales Theaterprojekt zur Einbindung von Amateuren und semiprofessionellen Jugendtheatergruppen aus Deutschland, Polen und Tschechien.

Als zweiten Beitrag zum Internationalen JugendtheaterTag präsentiert der JugendTheaterClub vom Partnertheater aus Jelenia Góra Auszüge aus »Der verrückte Floh« vom polnischen Kinderliteraturautor Jan Brzechwa, der die Schwierigkeiten der polnischen Aussprache meisterhaft in seinen Texten verarbeitete.

Termin:
THEATER ZITTAU
Di., 20.06., ab 12:00 Uhr – Theater hinterm Vorhang – Eintritt frei!

Platzreservierungen unter 03581-474747
Kontakt: j-o-s@g-h-t.de

Das J-O-Ś-Jugendtheaterprojekt wird gefördert im Rahmen der »Internationalen Theaterkooperation J-O-Ś im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien« durch die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Kooperationsprogramm des Freistaates Sachsen und der Tschechischen Republik »Ahoj sousede. Hallo Nachbar. Interreg V A / 2014 – 2020«.‎

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

50 Kontrabasse bringen Ludwigslust zum Klingen

, Kunst & Kultur, Tourismusverband Mecklenburg - Schwerin e.V

Vom 22. bis 29. Juli dreht sich in Ludwigslust alles um das größte der Streichinstrumente, den Kontrabass. Mehr als 50 hoffnungsvolle Talente...

Muthesius Kunsthochschule zeichnet ausländische Studentin mit DAAD-Preis aus

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

An der Muthesius Kunsthochschule zeichnet Präsident Dr. Arne Zerbst am 18.07.2018 um 18 Uhr anläßlich der Eröffnung der Jahresausstellung eine...

»Der Wunderrabbi, der den Toten mit Wodka weckte«

, Kunst & Kultur, Freilichtmuseum Beuren

Ein amüsantes, jüdisches Programm für Erwachsene und Kinder bietet die Künstlerin Revital Herzog am Sonntag, den 22. Juli, um 11 Uhr im Freilichtmuseum...

Disclaimer