Die nächste Vorstellung von »Cabaret« entfällt - der Ersatztermin und die nächsten Vorstellungen versprechen ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten

(lifePR) ( Görlitz, )
Aufgrund von Erkrankung im Ensemble muss die Vorstellung des Musicals »Cabaret« am Freitag, 16. Februar um 19:30 Uhr ausfallen. In den nächsten Vorstellungen übernimmt Adrian Becker die Rolle des Conférencier.

Auch vor dem Theater macht die kalte Jahreszeit mit ihren unangenehmen Nebeneffekten nicht halt: aktuell ist daher auch das Zittauer Schauspielensemble von Krankmeldungen betroffen, weshalb die zweite Vorstellung des Musicals »Cabaret«, die ursprünglich für den morgigen Freitag, 16. Februar um 19:30 Uhr geplant war, leider ausfallen muss.

Die folgenden Vorstellungstermine am Sonntag, 18. Februar um 15:00 Uhr und Samstag 24. Februar um 19:30 Uhr können hingegen wie im Spielplan veröffentlicht stattfinden. Darüber hinaus ist eine Ersatzvorstellung für Freitag, 23. Februar um 19:30 Uhr angesetzt.

Bei allen drei Gelegenheiten gibt es dann ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten aus Görlitzer Musicalinszenierungen: die Rolle des Conférencier bei allen drei Terminen wird Sänger Adrian Becker, der aus seinen Auftritten als Roger de Bries in »Producers« (Premiere 2017) und Albin/Zaza in »La Cage Aux Folles« (Premiere 2016)bestens bekannt sein dürfte, übernehmen. Aktuell probiert der, beim Publikum beliebte Musicaldarsteller die Rolle des Conférencier am Theater Regensburg, wodurch die kurzfristige Umbesetzung überhaupt möglich wurde.

Becker absolvierte sein Studium in Musical/Show von 1991 bis 1995 an der Universität der Künste in Berlin und erhielt sein Diplom mit Auszeichnung.

Acht Tony Awards gewann das berühmte Musical nach seiner Uraufführung 1966 am New Yorker Broadway. Der Stoff folgt einer Romanvorlage von Christopher Isherwood aus dem John van Druten 1951 ein Bühnenstück formte.  Vermittels der Gesangstexte von Fred Ebb und der Musik von John Kander entstand hieraus wiederum das Musical »Cabaret«, das seit 9. Februar 2018 in der Regie von Schauspielintendantin Dorotty Szalma als deutsch-tschechische Produktion im Rahmen der Theaterinitiative J-O-Ś als Koproduktion mit dem Divadlo F. X. Šaldy Liberec am Zittauer Gerhart-Hauptmann-Theater zu sehen ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.