Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 605878

80 Jahre "Vom Winde verweht"

Verschieben wir's lieber nicht auf morgen / Auf den Spuren der Autorin Margaret Mitchell in Georgia

Atlanta/München, (lifePR) - Durch eine Krankheit ans Bett gefesselt, schrieb die junge Margaret Mitchell aus purer Langeweile eines der bekanntesten Bücher der Literaturgeschichte. In „Vom Winde verweht" schildert sie das bewegte Leben der Südstaatenschönheit Scarlett O’Hara in den Wirren des amerikanischen Bürgerkriegs. Wäre es nach der Autorin gegangen, wäre das Buch nie an die Öffentlichkeit gelangt. Doch zum Glück kam alles anders und „Vom Winde verweht" wurde im Sommer 1936 veröffentlicht. Bis heute verkaufte in den USA nur die Bibel mehr Exemplare als der mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnete Klassiker.

Willkommen in der „Absteige"

Das Buch entstand in einem roten Tudor-Haus in Atlantas Crescent Street, das heute als Museum dient. Etliche Exponate zur Autorin, der Entstehung des Buchs und eine kleine Ausstellung zur Filmpremiere sind im Margaret Mitchell House zu besichtigen. Auf einer geführten Tour erfahren Interessierte mehr über Mitchells Leben und wie sich ihre Familienmitglieder als Charaktere im Buch wiederfinden. Einige überraschende Fakten hat der Guide ebenfalls in petto, denn wer hätte gedacht, dass Margaret Mitchells Cousin zweiten Grades der Revolverheld Doc Holiday war? Highlight des Museums ist Mitchells kleine Zwei-Zimmer-Wohnung, die sie liebevoll „the dump" – die Absteige – nannte. Das Bleiglasfenster im Wohnzimmer, durch das Mitchell beim Schreiben des Romans blickte, ist heute noch komplett erhalten. Nach zwei Bränden in den Jahren 1994 und 1996 wurde das Haus aufwändig restauriert sowie originalgetreu nachgebildet. Hierbei leistete das deutsche Unternehmen Daimler-Benz finanzielle Unterstützung für den Kauf des Anwesens und die kostenintensive Renovierung.

„Vom Winde verweht" hautnah erleben

Für Fans des Buches bietet Georgia zahlreiche Möglichkeiten, tiefer in die Hintergründe des Romans und des gleichnamigen Films einzutauchen. Atlanta Movie Tours hat eine dreistündige „Gone with the Wind"-Tour im Programm, die von einer Dame in der Rolle als Margaret Mitchell angeführt wird. Sie erzählt den Teilnehmern ihre faszinierende Geschichte, beginnend von ihrer Geburt in Atlanta bis hin zur letzten Ruhestätte auf dem bekannten Oakland Cemetery der Stadt. Teilnehmer besuchen auf der Tour unter anderem das Margaret Mitchell House und einen echten Geheimtipp: Die Fulton County Public Library. Etwas versteckt im 5. Stock zeigt die öffentliche Bibliothek eine der umfassendsten Ausstellungen mit 1.500 Exponaten zur Autorin inklusive Fotos, Büchern und zahlreichen persönlichen Gegenständen wie der Schreibmaschine, auf der das Buch entstand, oder ihrem Pulitzer Preis.

Weitere Devotionalien befinden sich im näheren Umkreis von Atlanta und können auf dem „Gone with the Wind Trail" entdeckt werden. Er führt beispielsweise ins Clayton County zum Road to Tara-Museum in Jonesboro - der Stadt, in der Scarlett O`Hara einst ihre Steuern zahlen musste.

In diesem County verbrachte Margaret Mitchell als Kind ihre Ferien bei den Großeltern und wählte es deshalb als Heimat von Tara. Ausgestellt sind unter anderem Artefakte aus dem Bürgerkrieg, Originalrequisiten und Nachbildungen von Scarletts bekanntesten Kleidern aus dem Film, Manuskripte sowie zahlreiche Fotos. Eine weitere Station auf dem Trail ist das Scarlett on the Square-Museum in Marietta, ebenfalls mit einer umfassenden Ausstellung von Originalkostümen und Drehbüchern zum Film sowie handsignierten Erstausgaben.

Georgia Tourism

Georgia präsentiert sich überaus facettenreich zwischen boomender Wirtschaft und romantischem Südstaatenflair. Der Bundesstaat im Südosten der USA untergliedert sich in neun Regionen und reicht von den Appalachen im Norden bis zur Grenze Floridas. Die Wirtschaftsmetropole Atlanta dient Firmen wie Delta Air Lines, CNN sowie der Coca-Cola Company als Hauptsitz. Zu den touristischen Highlights gehören neben dem Antebellum Trail die Städte Savannah, Macon, Athens oder Augusta, wo das jährliche Masters® Golf Tournament ausgetragen wird. Abwechslungsreiche Landschaften - von sanften Bergen über die Okefenokee Sümpfe bis hin zur Atlantikküste mit den Golden Isles - und milde Temperaturen machen den "Peach State" zu einem ganzjährig attraktiven Reiseziel. Reisende erwartet zudem eine lebendige Kunst-, Kultur- und Restaurantszene. 2016 zelebriert Georgia seine musikalische Vergangenheit mit dem Jahr der Musik und vielen Veranstaltungen.

Weitere Informationen finden sich unter www.georgia-usa.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Silvester mit Highländer Reisen

, Reisen & Urlaub, Highländer Reisen GmbH

Highländer Reisen baut sein Winter- und Silvesterreiseportfo­lio weiter aus! Kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise und erleben Sie die Metropolen...

Strandhotel Duhnen für den "Großen Preis des Mittelstandes" nominiert

, Reisen & Urlaub, Strandhotel Duhnen

Die Oskar-Patzelt-Stiftung nimmt sich seit 1994 bundesweit der Würdigung hervorragender Leistungen mittelständischer Unternehmen an und verleiht...

Urlaubszeit – Reisezeit!

, Reisen & Urlaub, Augusta Presse- und Verlags GmbH

Urlaubszeit – Reisezeit! „Liebe auf den ersten Hundeblick!“ Wer Tiere hat, hat diese dann meistens mit im Gepäck – also im Auto. Wie das tägliche...

Disclaimer