Geopark vor Ort - Fürth: Ameisen und Spechte im Fürther Zentwald am kommenden Wochenende (14. Juni)

(lifePR) ( Lorsch, )
Am Sonntag, 14. Juni führt die Wanderung des Fürther Geopark-Teams zu den Kuppeln der Roten Waldameise im Zehntwald bei Weschnitz. Die Teilnehmer erfahren Erstaunliches über das faszinierende Leben im Bau der Ameisen. Erläutert wird, wie gut organisiert sich das Zusammenspiel im Ameisenstaat gestaltet und welchen wichtigen Nutzen diese geschützten Tiere stiften. So erläutert Ekkehard Bahlo zum Beispiel, welche Symbiose diese Insekten etwa mit Blattläusen eingehen, die sie regelrecht als "Haustiere" hüten und beschützen, um einen wichtigen Teil ihrer Ernährungsgrundlage zu sichern. Nicht zu kurz kommt die große Bedeutung der Roten Waldameisen für die Waldökologie. Eine wichtige Rolle spielen diese Krabbeltiere vor allem für die ebenfalls geschützte Familie der Spechte. Naturfreunde, Jung und Alt, sind herzlich zu dieser Wanderung auf den Spuren der Lebensgeheimnisse in unseren Wälden eingeladen.

Treffpunkt zu dieser etwas dreistündigen Wanderung am 14. Juni 2015 ist um 10 Uhr das Forsthaus Almen an der B 460 bei Weschnitz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.