Fahrraddiebe verstärkt aktiv - Diebstahl durch ein gutes Fahrradschloss vorbeugen und Versicherungsschutz prüfen

(lifePR) ( Heilbronn, )
Jetzt locken die Sonnenstrahlen die Radler wieder vermehrt auf die Straßen. Aber nicht nur die, sondern auch die Fahrraddiebe nutzen die Gunst der Stunde. Teure Fahrräder, vor allem E-Bikes, stellen eine große Verlockung für Fahrraddiebe dar - trotz Fahrradschloss. Schutz vor einem Fahrraddiebstahl bietet nur ein stabiles Fahrradschloss und im Falle eines Diebstahls eine entsprechende Fahrradversicherung. Darauf weist die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) aktuell hin und bietet kostenlose Informationen an.  

Ein Fahrradschloss wie Bügelschlösser mit Schließzylinder oder Faltschlösser und die Unterbringung in einer Garage oder einem Kellerraum während der Nachtstunden bieten den besten Schutz vor Fahrraddiebstahl. Sollte es dennoch zu einem Fahrraddiebstahl aus einem abgeschlossenen Kellerraum oder einer Garage kommen, ersetzt die Hausratversicherung den Wiederbeschaffungswert. Jedoch erfolgen die Fahrraddiebstähle in der Regel von öffentlichen Plätzen. In diesem Fall greift die Hausratversicherung nur, wenn die sogenannte „Fahrrad-Klausel“ als Fahrradversicherung mitversichert wurde, warnt GVI-Präsident Siegfried Karle.  

Die Entschädigungshöhe bei einem Fahrraddiebstahl ist dann prozentual an die Höhe der Versicherungssumme der Hausratversicherung angepasst. Bei einigen ausgewählten Hausratversicherungen können Fahrräder bis zu zehn Prozent der Gesamtversicherung mitversichert werden, erläutert der Experte. Der Einschluss der Fahrradversicherung ist nicht immer automatisch dabei und muss extra beantragt werden. Zusätzlich bieten einige Versicherer spezielle Fahrradversicherungen an. Eine wichtige Hilfe für die Polizei und für die Schadenabwicklung mit dem Versicherer nach einem Fahrraddiebstahl ist ein sorgfältig ausgefüllter Fahrradpass und ein Foto des Rades. Das erleichtert der Polizei die Fahndung und die Zuordnung des Fahrrades bei eventuellem Wiederauffinden. Die Versicherer fordern nach dem Fahrraddiebstahl teilweise auch Informationen zum Fahrradschloss an.  

Weitere Tipps und ein Faltblatt mit Fahrradpass zum Thema „Fahrraddiebstahl und Absicherungen“ finden Sie im Internet unter www.geldundverbraucher.de. Rubrik „Gratis“.  
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.