Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 452704

GdW: Bundesgerichtshof schützt mit Entscheidung zum farbigen Anstrich Rechte des Nachmieters

Berlin, (lifePR) - Als "berechtigten Schutz für Nachmieter" hat der Präsident des GdW Bundesverband der deutschen Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Axel Gedaschko, die Entscheidung des Bundesgerichtshofs bewertet, wonach ein Mieter zum Schadenersatz verpflichtet ist, wenn er eine in neutraler Dekoration übernommene Wohnung bei Mietende in einem ausgefallenen farblichen Zustand zurück übergibt ( BGH - Urteil vom 06.11.2013 - VIII ZR 416/12).

"Wer seine Wohnung mit Farbanstrichen dekoriert, die für breite Mieterkreise nicht akzeptabel sind, muss diese entweder beseitigen oder für die Beseitigungskosten aufkommen. Etwas anderes wäre für den Nachmieter unfair. Den dieser ist von der farblichen Gestaltung betroffen, in deren Interesse der Vermieter die Beseitigung vornimmt", so Gedaschko.

In dem vom BGH zu beurteilenden Sachverhalt hatte der Mieter die Wohnung frisch in weißer Farbe renoviert übernommen. Der Mieter hat dann einzelne Wände in kräftigen Farben gestrichen. Bei Auszug hatte der Mieter die Wohnung in diesem Zustand übergeben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wie will ich im Alter wohnen?

, Bauen & Wohnen, Herkules Advisors GMBH

Das ist eine Frage, die Sie nie zu früh stellen können. Beim Kauf des eigenen Hauses oder der Eigentumswohnung denken die wenigsten daran, dieses...

Sommerfest in der World of Living

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

Auch dieses Jahr veranstaltet WeberHaus ein großes Sommerfest in der World of Living in Rheinau-Linx. Bei freiem Eintritt ist am Sonntag, 26....

Warum exklusive Luxus Gartenmöbel Geld sparen

, Bauen & Wohnen, april furniture GmbH

Bei Gartenmöbeln gilt: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Diese Binsenweisheit könnte bei Lounge Gartenmöbeln sogar lauten: „Wer billig kauft,...

Disclaimer