Sonntag, 20. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 657997

Beginn des Sommernachtstheaters mit der Premiere von "Der eingebildete Kranke"

Bad Herrenalb, (lifePR) - Mit der Premiere von Molières Komödie „Der eingebildete Kranke“ auf der Sparkassen-Bühne startete am Mittwoch das Sommernachtstheater, eine der großen Event-Reihen auf der Gartenschau. Rund 500 Besucher wollten sich die amüsante Geschichte um den Hypochonder Argan, der gern einen Arzt zum Schwiegersohn hätte, nicht entgehen lassen. Die vielen komischen Verwicklungen wurden vom gut aufgelegten Ensemble routiniert dargeboten. Ganz zur Freude der Zuschauer, die den Abend sichtlich genossen, viel zu lachen hatten und es den Schauspielern mit großem Beifall dankten.

Das Sommernachtstheater Bad Herren­alb entstand anlässlich des 850-jähri­gen Klosterjubiläums im Jahre 1999. Seither bringt das engagierte Amateurtheater unter professioneller Leitung und an zahlreichen Spielorten Klassiker der Theatergeschichte auf die Bühne. In dieser außergewöhnlichen Gartenschau-Spielzeit gibt es klassisches, gutbürgerliches Boulevardtheater zu sehen, bei dem besonderer Wert auf die Einheit von Kulisse, Stück, Bühnenbild, Kostümen und Lichtgestaltung gelegt wurde. So können sich die Zuschauer auf viele fröhliche und unterhaltsame Sommernächte freuen.

Weitere Aufführungen von „Der eingebildete Kranke“ können Gartenschaubesucher am 16., 17., 22., 23. und 30. Juni sowie am 1. Juli erleben. Die nächsten Premieren sind das Kinderstück „Der gestiefelte Kater“ am 25. Juni und „Othello darf nicht platzen“ am 24. August. Mehr Infos zum Sommernachtstheater gibt es unter www.badherrenalb2017.de/veranstaltungskalender.

Die Aufführungen des Sommernachtstheaters sind wie alle Veranstaltungen der Gartenschau für Besitzer gültiger Tages- und Dauerkarten kostenlos. Sitzplatzreservierungen sind unter www.reservix.de möglich und kosten 5,50 Euro zuzüglich Servicegebühr oder Versandkostenpauschale.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Klein-Finnland“ in der Oberpfalz

, Natur & Garten, NewsWork AG

Genau nachgezählt hat die kleinen und großen Weiher im Landkreis Tirschenreuth noch keiner. Etwa 4.000 Teiche sollen es sein, die im Nordosten...

Geht es um die Gemeine Fichte entdecken Förster und Naturschützer viele Gemeinsamkeiten

, Natur & Garten, Niedersächsische Landesforsten

Deutschlands derzeit häufigster Waldbaum steht im Mittelpunkt einer heutigen Tagung in Clausthal-Zellerfeld. Die Niedersächsischen Landesforsten...

Garten auf dem Dach?

, Natur & Garten, HF.Redaktion Harald Friedrich

Beim Stichwort „Dach“ denken die meisten Menschen spontan an das mit roten Ziegeln gedeckte Hausdach – so, wie es von fast allen Kindern gemalt...

Disclaimer