Zeitreise ins Mittelalter

Der Historische Markt verwandelt die geschichtsträchtigen Gassen von Partenkirchen vom 12. bis 14. September 2008 in ein mittelalterliches Spektakel und erweckt ein Stück alter Geschichte zum Leben

(lifePR) ( Garmisch-Partenkirchen/München, )
Hereinspaziert ins Mittelalter! Vom 12. bis 14. September 2008 schlägt der Historische Markt im alten Stadtkern von Partenkirchen seine Buden auf. Badgasse, Ludwig- und Jahnstraße werden zur Bühne für Minnesänger und Gaukler sowie für Handwerker und Händler. Zum zweiten Mal findet das Spektakel im historischen Ortskern von Partenkirchen statt. Anlass des altertümlichen Festes war im Jahr 2005 die 700-Jahrfeier der Partenkirchener Markterhebung. Der große Erfolg veranlasst die Initiatoren, das Mittelalter im September 2008 erneut aufleben zu lassen.

Die Reise in die Vergangenheit beginnt am Freitag, den 12. September um 18 Uhr. Mittelalterliches Lagerleben verwandelt die Badgasse in eine authentische Szenerie und wie damals ist eine offene Feuerstelle Mittelpunkt für das bunte Treiben. Musiker und Spielleute beherrschen mit mittelalterlichen Weisen das Geschehen. Zusammen mit Herolden, Gauklern und Narren ziehen sie durch die Gassen und sorgen für ausgelassene Stimmung. Feuerschlucker spielen mit lodernden Flammen, Tanzgruppen in farbenfrohen Kostümen drehen sich im Takt.

Der Historische Markt öffnet am Samstag seine Pforten: Rund 30 Stände verwandeln die Ludwigstraße in einen Schauplatz ihrer eigenen Vergangenheit. Denn im Mittelalter war sie der zentrale Handelsplatz im Werdenfelser Land. Beim Bummel durch die historische Kulisse sind selten gewordene Zünfte wie Seifensieder, Beutelschneider und Wagner mit ihren Handwerken am 13. und 14. September zu bewundern. Daneben zeigen Gold- und Silberschmiede, Lederpunzierer, Steinmetze und Glaser überlieferte Techniken. Ein bezauberndes Schauspiel, das an einem geschichtsträchtigen Platz die Historie einfängt und die Besucher in die lebendige Partenkirchener Geschichte entführt.

Tierisches Interesse weckt der Partenkirchener "Viechmarkt" am Sonntag in der Jahnstraße. Auf dem historischen Handelsplatz können große und kleine Tierliebhaber große und kleine Haus- und Nutztiere bewundern, manchmal sogar streicheln oder kaufen. Vom Hahn bis hin zu traditionellen Rassen wie dem Original Werdenfelser Rind werden die unterschiedlichsten Arten zur Schau gestellt.

Zu den Publikumsmagneten gehören die vielen Mitmachaktionen. Kinder versuchen sich im Armbrustschießen, lauschen den unglaublichen Geschichten der Märchenerzählerin oder toben auf dem historischen Spielplatz. Auch das Edelstein-Glücksrad oder die Münzpresse faszinieren die Besucher noch heute. Nach Einbruch der Dunkelheit wird es gruselig. Dann verbreitet das Pest-Theater von 1347 n. Chr. "Dottores Pestilenciae" Angst und Schrecken - auch das gehört zum mittelalterlichen Spektakel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.