Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 678552

Martin Kollar / Provisional arrangement

Vernissage und Filmvorführung

Zürich, (lifePR) - Der slowakische Fotograf und Kameramann Martin Kollar findet seine Bilder buchstäblich am Strassenrand. Mit einem scharfen Sinn für vieldeutige Geschichten erforscht er in seinen Arbeiten das Wesen hinter der sichtbaren Oberfläche.

Für «Provisional arrangement» streifte er einige Monate lang durch Europa, um die Idee des Provisorischen zu befragen, die mit Zeit und Erinnerung, Veränderung und Dekonstruktion verknüpft ist. Er begegnete Überbleibseln, Ruinen, vorläufigen Lösungen, zufälligen und unorthodoxen Arrangements, Fragmenten von Geschichten und Geschichte. Mit seinen Fotografien untersucht er eine Welt, in der das Konzept der Beständigkeit oder gar Ewigkeit nicht existiert. Indes verwandelt er die provisorischen Arrangements, indem er sie mit seiner Kamera festhält, mit subtilem Humor in Denkmäler alltäglicher Ungewissheit.

Martin Kollar ist 1971 in Zilina in der Tschechoslowakei, heute Slowakische Republik, geboren. Er studierte Kamera an der Filmfakultät der Hochschule für Musische Künste in Bratislava und arbeitet seither als freischaffender Fotograf und Kameramann.


Vernissage
Freitag, den 27. Oktober 2017, ab 18 Uhr

Der Künstler ist anwesend!

Ausstellungsdauer
28. Oktober – 25. November 2017

Öffnungszeiten
Mittwoch bis Freitag 14 – 18 Uhr

Samstag 13 – 17 Uhr


Zusätzliche Veranstaltung
Sonntag, 29. Oktober 2017, um 11 Uhr
im Kino HOUDINI, Badenerstrasse 173, 8003 Zürich

Filmvorführung des Dokumentarfilms «5. október» (2016) von Martin Kollar

Im Anschluss Brunch und Gespräch mit dem Künstler in der Galerie

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hackerangriff mit möglicher politischer Intention auf Berliner Kunst-Startup

, Kunst & Kultur, Collasta GmbH

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (12/13.12.2017) hat ein von der Koreanischen Halbinsel ausgehender Hackerangriff auf das Berliner Kunst-Startup...

Sonderausstellung "ECHTZEIT. Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017"

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

. ECHTZEIT Zwischen Millisekunde und Authentizität Kunst- und Wissenschaftspreis Dresden 2017 16.12.2017-11.3.2018 Das Dresdner Zentrum der...

"Sublimation - Mind, Matter, Concept in Art after Modernism": Internationale Konferenz

, Kunst & Kultur, Kunsthalle Mainz

In Kooperation mit dem Philosophischen Seminar und der Abteilung Kunstgeschichte (JGU Mainz) findet am Samstag, 16/12 der letzte Tag der Konferenz...

Disclaimer