lifePR
Pressemitteilung BoxID: 385238 (Galerie Stefan Röpke)
  • Galerie Stefan Röpke
  • St.-Apern-Straße 17- 21
  • 50667 Köln
  • https://www.galerie-roepke.de

Jordi Alcaraz

(lifePR) (Köln, ) Die Galerie Stefan Röpke freut sich, die dritte Einzelausstellung des Künstlers Jordi Alcaraz vom 23. Februar bis 13. April 2013 zeigen zu können.

Durch die verschiedenen Materialien, die Jordi Alcaraz in seinen Arbeiten verwendet, die Kreativität, die er einsetzt, um diese für sich zu nutzen und in seine poetischen dreidimensionalen Kompositionen umzusetzen, verwischen die Grenzen zwischen den verschiedenen Kunstformen, von der Zeichnung und Malerei über die Skultptur und Architektur bis hin zur Literatur und Natur. Unsere Erfahrungen beim Betrachten seiner Arbeiten sind mit dem Prozess und den Raritäten, die Jordi mit einfließen lässt, abgestimmt. Eine spielerische und experimentelle Untersuchung der Materialien mit minimalem Aufwand erlaubt jede Geste mit Schwere und Unumgänglichkeit mit der Komposition zu verbinden. Licht und Schatten spielen eine eigene Rolle wie die Farbe oder das Grafit. Gefundene Objekte in der Zusammenstellung innerhalb eines physischen Rahmens zeigen sich selbst als Grenze und als visuelles und skulpturales Element. Dies sind Werke, die die Balance zwischen der Solidität der Skulptur und der Zerbrechlichkeit der vergänglichen Komposition wahren.

Jordi Alcaraz wurde in Callela, Barcelona in Spanien geboren. Dort lebt und arbeitet er. Seine Werke wurden weltweit wie in der Los Angeles Municipal Art Gallery (LAMAG), Los Angeles (2011); dem LACMA, Los Angeles (2011); dem Museum der Bildenden Künste, Leipzig (2010); der Arts Santa Mònica, Barcelona (2010); dem Centre d'Art Tecla Sala, L'Hospitalet de Llobregat, Barcelona, (2008) und der Fundación Telefónica, Madrid (2001) gezeigt. Dieses Jahr wird Alcaraz an der Ausstellung Nuage im Musée Reattu des Arles, Frankreich, teilnehmen.

Die Arbeiten von Jordi Alcaraz sind in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen wie der des Biedermann Museums, Donaueschingen, der Colección Fontanal Cisneros, Miami, der des Museo Can Framis, Barcelona, der Fundación Vila Casas und der des Centro de arte Tecla Sala vertreten.

Eröffnung der Ausstellung: 22. Februar 2013, 18 - 21 Uhr.
Der Künstler wird anwesend sein.