lifePR
Pressemitteilung BoxID: 209660 (GaLaBau-Service GmbH)
  • GaLaBau-Service GmbH
  • Alexander-von-Humboldt-Str. 4
  • 53604 Bad Honnef
  • https://www.galabau.de
  • Ansprechpartner
  • Gabriele Schwantge
  • +49 (2224) 7707-45

Groß - Stolz - Grün - Stark - Kreativ!

Neue Motive für Nachwuchswerbekampagne des Ausbildungsförderwerkes

(lifePR) (Bad Honnef, ) So präsentieren sich junge Landschaftsgärtner: Groß - Stolz - Grün - Stark - Kreativ! Mit diesen prägnanten Botschaften und aussagekräftigen Bildern werben sie für ihren vielseitigen, naturverbundenen Ausbildungsberuf. Das Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (AuGaLa) lenkt im Rahmen seiner Nachwuchswerbekampagne in diesem Jahr mit ganz neuen Motiven die Aufmerksamkeit auf den grünen Beruf. Denn die GaLaBau-Branche bietet Fachkräften gute Zukunftsperspektiven.

Gefragte Dienstleister rund ums Bauen mit Grün

Die angehenden Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner geben mit den neuen Motiven der Kampagne Einblicke in die vielseitigen Tätigkeitsbereiche: Vom Anlegen eines Privatgartens mit Teich reicht die Palette der Aufgaben bis hin zur fachgerechten Pflege von Parks. Ob beim Gestalten von Plätzen und Wegen oder bei Bau und Pflege von Sport- und Freizeitanlagen - die Experten für Garten und Landschaft sind mit ihrem fachlichen Know-how gefragte Dienstleister rund ums Bauen mit Grün.

Die fünf neuen Motive für die deutschlandweite Nachwuchswerbekampagne unterstreichen dies eindrucksvoll. Sie sind nicht nur auf einer Fülle von attraktiven Werbemitteln präsent. Sie erscheinen seit Jahresbeginn bundesweit auch als ganzseitige Anzeigen, beispielsweise in der Jugendzeitschrift "BRAVO". Und obendrein hatten einige Landschaftsgärtner-Auszubildende selbst die Möglichkeit, beim Fotoshooting für die neuen Kampagnen-Motive als Models mitzuwirken!

Poster für alle GaLaBau-Ausbildungsbetriebe

Im Vorfeld des Fotoshootings erhielten die Ausbildungsbetriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues in ganz Nordrhein-Westfalen nämlich ein Anschreiben mit Poster. Sie wurden gebeten, ihre Auszubildenden über das Casting zu informieren und sie zu ermuntern, sich online für dieses Casting - am Sitz einer Werbeagentur in Köln - zu bewerben.

Online-Casting vorab

Auf der Website www.landschaftsgaertner.com konnten sich am Casting interessierte Auszubildende mit Foto und einigen Angaben zur Person für das Fotoshooting bewerben. Dazu hatten sie mehrere Wochen lang Zeit. Diese Bewerber konnten dann bundesweit von Schülern mit Hilfe des online gestellten Casting-Voting-Tools bewertet werden. Hierzu wurde auf der Plattform schuelerVZ eine Woche lang ein Banner mit Werbung für das Casting geschaltet. Das Banner war mit dem Voting-Tool verlinkt, so dass die Schüler auf einfache Weise an der Abstimmung teilnehmen konnten.

Angehende Landschaftsgärtner mit Model-Talent Aus den Bewerbern, die die meisten Stimmen erhielten, wählte die beauftragte Werbeagentur insgesamt 24 Jugendliche aus und lud sie nachmittags zum Casting in ihre Agenturräume in der Domstadt ein. In der ausgebauten Dachetage mit Blick auf die Rheinpromenade stellten die Auszubildenden ihr Model-Talent unter Beweis. Doch zuvor befragte eine Jury aus drei Agentur-Mitarbeiterinnen die Jugendlichen nach ihren persönlichen Angaben und Hobbies.

Anschließend posierten die jungen Leute probeweise mit verschiedenen Arbeitsgeräten vor dem Fotografen. Gemeinsam mit den Agentur-Mitarbeiterinnen lobte der Profi die lockere Haltung der Auszubildenden vor der Kamera. Die 24 Teilnehmer hatten viel Spaß an dem Casting. Zuletzt wurden dann 17 Auszubildende für die Aufnahmen ausgewählt. Nach getaner Arbeit ließen sich alle Beteiligten abends die Pizza in gemeinsamer Runde schmecken. Zum Abschluss erhielt jeder Teilnehmer als Dankeschön fürs Mitmachen noch einen schwarzen Leinenbeutel mit den aktuellen Werbeartikeln des AuGaLa.

Shooting der Motive

Nach Auswahl der entsprechenden Locations entstanden dann im Laufe des vergangenen Sommers bei den Fotoshootings die neuen Motive. So bildete beispielsweise die Kölner Flora den Hintergrund für das Motiv "Kreativ". Für das Motiv "Stolz" wurden die außergewöhnlichen, zu Figuren geschnittenen Bäume im Topiary-Park in Belgien gewählt. Für das Motiv "Grün" wurde ein Privatgarten mit Teich in der Nähe von Aachen ausgesucht. Das Stadionbild "Stark" wurde im Kölner "RheinEnergieStadion" aufgenommen und für das Motiv "Groß" bildete eine gepflasterte Fläche auf dem Gelände des Unternehmens Metten Stein+Design GmbH & Co. KG in Overath den passenden Rahmen.

Konzept für die Kampagne

Der Produktion der Motive gingen intensive konzeptionelle Vorüberlegungen voraus. Die Experten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) hatten im Vorfeld im Rahmen einer Studie ermittelt, dass sich die Nachwuchswerbekampagne des AuGaLa positiv auf die Zahl der Ausbildungsverhältnisse ausgewirkt hatte: In den vergangenen drei Jahren stieg die Zahl der jungen Menschen, die sich zu Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtnern ausbilden lassen.

So empfahlen die GfK-Marktforscher dem Ausbildungsförderwerk Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V., die erfolgreiche Nachwuchswerbekampagne fortzuführen. Dabei sollten Fotomotive verwendet werden, die einerseits den Zeitgeist widerspiegeln, gleichzeitig aber Ernsthaftigkeit ausdrücken. Bei der Fortführung der Kampagne sollten aktuelle Themen ergänzt und der Stil sowie die wesentlichen Inhalte der Kampagne beibehalten werden.

Die neuen Motive drücken Entschiedenheit und Eindeutigkeit aus - sie haben Strahlkraft. Denn potenzielle Auszubildende sollen die Faszination und Bedeutung des Berufes "Landschaftsgärtner" spüren. Sie sollen erkennen, dass es sich lohnt, den grünen Beruf zu ergreifen, den sie mit Stolz und Selbstbewusstsein vertreten können.