Ein Tusch für alle Fälle: König vs. Bauer - Manuel Tusch & Ralph Spiel

Wie Chef und Mitarbeiter gemeinsam gewinnen / MANUEL TUSCH & RALPH SPIEL

(lifePR) ( Offenbach, )
.
- DVD, Spieldauer 50 Minuten
- ISBN: 978-3-86936-168-0
- € 29,90 (D) / € 29,90 (A) /sFr 41,90
- GABAL Verlag, Offenbach 2011

Überall, wo Menschen zusammen leben, Beziehungen haben oder miteinander arbeiten, entstehen von Zeit zu Zeit Konflikte und Reibereien. Manche von ihnen werden sachlich und fair gelöst und die Beziehung ist danach so gut wie vorher oder sogar noch besser. Was aber geschieht, wenn sich einer der beiden Kontrahenten ungerecht behandelt fühlt? Oder wenn der Konflikt ungelöst lange Zeit vor sich hinschwelt und die Atmosphäre vergiftet? Wenn andere einbezogen werden, unter dem Konflikt leiden oder die Stimmung einer ganzen Abteilung durch Grabenkämpfe beeinträchtigt wird? Dann entsteht aus diesem Schwelbrand ein echtes Feuer, das sich im Unternehmen unter Umständen auch zum verheerenden Steppenbrand entwickeln kann.

Wie also können die Beteiligten einer solchen Situation wieder zu einem normalen Umgang zurück finden? Patentrezepte sucht man vergeblich. Ein Mittel allerdings, wieder eine gemeinsame Gesprächsbasis herzustellen, und damit den Brand zu löschen, ist eine Mediation. In "Ein Tusch für alle Fälle: König vs. Bauer" ist ein Konfliktfall am Arbeitsplatz zwischen Chef und Mitarbeiter äußerst authentisch nachgestellt. Der "Feuerwehr-Mann" und Experte für Mediation, Dr. Manuel Tusch, löscht aber nicht nach der "Wasser-Marsch"-Methode, sondern ist Zuhörer, Lenker und neutrale Instanz in einem Gespräch mit den Konfliktparteien. Behutsam entwickelt er das Mediationsgespräch in diesem authentischen Fall und lässt den Betrachter an einer scheinbar aussichtslosen Situation und deren Lösung teilhaben.

Spielerisch wird dem Zuschauer das komplette Handwerkszeug des Mediators nahe gebracht. Denn Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Mediation sind Neutralität und eine straffe Gesprächsführung. Immer wieder geht es auch darum, in emotionalen Momenten die Beteiligten zu motivieren, einmal die "Brille des Anderen" aufzusetzen. Die DVD ist ein Muss für alle, die täglich mit Führung zu tun haben. Aber auch Mitarbeitern kann diese DVD als "Spiegel" dienen, denn sie bietet sowohl für den Fachmann als auch für den Laien einen faszinierenden Einblick. "Ein Tusch für alle Fälle" ist auch deswegen so realistisch, weil er hautnah zeigt, wie sich die Wende in einem Konfliktgeschehen abspielt. Fazit: Bestens geeignet, um sich als Einsteiger mit der Thematik vertraut zu machen, aber auch lehrreich für den Experten, der sich durch wiederholtes Anschauen immer wieder zu neuen Interventionen inspirieren lassen kann.

Dr. Manuel Tusch (Köln) hat Psychologie und Erwachsenenbildung studiert. Er hat eine psychologische Praxis und leitet das IfAP - Institut für Angewandte Psychologie. Seine Arbeitsschwerpunkte als Mediator sind Organisations- und Familienmediation. Zusammen mit Volker Kitz ist er Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Das Frustjobkillerbuch - Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten".

Ralph Spiel hat Publizistik und Psychologie studiert. Er arbeitet als freier Autor und Filmemacher für TV-, Image und Schulungsfilme. Zudem ist er seit 2007 als ausgebildeter Mediator tätig.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.