Neues Reitz-Thema: Ist der Islam integrierbar

NRW.TV zeigt Aufzeichnung der Diskussionsrunde

(lifePR) ( Essen, )
Bei seiner ersten Talk-Runde in 2010 fragt WAZ-Chefredakteur Ulrich Reitz: Ist der Islam integrierbar? In der Podiumsdiskussion unter dem Titel "Reitz-Thema" soll es am kommenden Montag, 26. April, um das Zusammenleben von Einheimischen und Migranten aus muslimischen Kulturkreisen in Deutschland gehen.

Als Moderator spricht Ulrich Reitz darüber mit Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Klaus Bade, Vorsitzender des Berliner Sachverständigenrates der deutschen Stiftung für Integration und Migration, Gülsen Celibi, Rechtsanwältin und Autorin aus Düsseldorf, und dem Duisburger Landtagsabgeordneten Sören Link.

Die Diskussion beginnt um 18 Uhr im PACT Zollverein, Choreographisches Zentrum NRW, Bullmannaue 20a, in Essen. Wie immer ist der Eintritt frei, die Zahl der Plätze ist allerdings begrenzt. Teilnehmen kann, wer sich unter der Telefonnummer 0 18 02 / 40 40 72 (6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarif max. 42 Cent/Min.) verbindlich zum "Reitz-Thema" anmeldet. Vorab können an waz.marketing@waz.de Fragen und Meinungsäußerungen eingesandt werden.

NRW.TV zeichnet die Diskussion auf und strahlt sie am Mittwoch, 28. April, um 22 Uhr aus. Zu sehen ist NRW.TV über Kabel und unter www.nrw.tv.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.