FUNKE MEDIENGRUPPE zur Pressemitteilung des DJV-NRW vom 24.05.2013 zum Thema "Radio Herne"

(lifePR) ( Essen, )
Mit Hinweis auf die heute vom DJV-NRW herausgegeben Pressemitteilung verweist die Funke Mediengruppe bei der geplanten Kündigung des Vertrages mit der Veranstaltergemeinschaft zum Betrieb von Radio Herne darauf hin, dass der Sender seit Bestehen defizitär ist. Hintergrund der geplanten Kündigung ist unser Bestreben, Radio Herne auf ein gesundes wirtschaftliches Fundament zu stellen!

Gunther Fessen, Sprecher der FUNKE MEDIENGRUPPE, dazu: "Fakt ist, dass der Sender seit Gründung im Jahre 1990 bis zum heutigen Tag nur negative Ergebnisse erwirtschaftet hat. Gründe hierfür liegen vor allem in der geringen technischen Reichweite des Senders im regional sehr begrenzten Sendegebiet, das von seiner Wirtschaftskraft nicht in der Lage ist einen Lokalsender zu tragen. Eine wirtschaftlich tragfähige Lösung wäre sicher, die Sender Herne und Bochum zusammen zu legen. Dies entspricht zum Beispiel auch der Struktur der dortigen IHK. Hier ist auch die LfM gefordert, eine Lösung zu finden. Gutes Beispiel hierfür ist das Sendegebiet Mülheim/Oberhausen."

Um Radio Herne eine Zukunft geben zu können, ist es notwendig, strukturelle Veränderungen herbeizuführen. Pläne für einen möglichen wirtschaftlichen Betrieb wurden von der Betriebsgesellschaft Radio Herne bereits erarbeitet. Wie auch sonst den Gesellschaftern alle Fakten bekannt waren und alle Zahlen offen gelegt wurden.

Fessen: "Die FUNKE MEDIENGRUPPE wird vor dem Hintergrund anderer Stellenkürzungen in der Gruppe den defizitären Lokalfunksender nicht weiter betreiben! Dies ist nicht zu rechtfertigen"

Die geplante Kündigung zum 31.12.2013 bietet der Veranstaltergemeinschaft nun ausreichend Zeit, eine neue Betriebsgesellschaft zu finden oder im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten des Landesmediengesetzes, das derzeit novelliert wird, ein tragfähiges Konzept zusammen mit der Betriebsgesellschaft zu entwickeln.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.