Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 698916

Beste Print-Grafik der Welt: Berliner Morgenpost gewinnt Malofiej Award

Gold und "Best of Show" für Infografik zur Verbreitung von rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien in Deutschland

Berlin/Essen, (lifePR) - Die Berliner Morgenpost ist mit dem internationalen Malofiej Award für die beste Print-Grafik der Welt ausgezeichnet worden. Die FUNKE-Zeitung setzte sich mit der Grafik zu „Es war nicht immer der Osten“ gegen über 600 Einreichungen aus aller Welt durch und ließ damit unter anderem die New York Times und National Geographic hinter sich. Das Besondere: Die Grafik wird nicht nur mit Gold sondern auch mit „Best of Show“ ausgezeichnet und erhält damit den Hauptpreis des wichtigsten Grafik-Preises der Welt.

Die Grafik entstand in enger Zusammenarbeit von Interaktivteam und Grafikredaktion der Berliner Morgenpost. Das Projekt „Es war nicht immer der Osten“ zeigt mit seinen Karten, wann in Deutschland wo rechts gewählt wurde und wird. Nutzer können die Verteilung der Rechtswähler auf der Online-Seite der Berliner Morgenpost interaktiv nachverfolgen. In der Ausgabe vom 23.Januar 2017 veranschaulicht die Print-Grafik in einzigartiger Weise die Verbreitung von rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien in Deutschland. Dies würdigte die internationale Jury mit dem Hauptpreis, der in der Branche als Infografik-Pulitzer-Preis gilt. Online ist das Projekt unter https://interaktiv.morgenpost.de/wo-deutschland-rechts-waehlt/ abrufbar.

Carsten Erdmann, Chefredakteur der Berliner Morgenpost: „Wir freuen uns sehr über diese besondere internationale Auszeichnung und sind ein wenig stolz, wenn wir als Berliner Regionalzeitung im direkten Wettbewerb sogar vor international Marken landen. Der Preis würdigt die großartige Zusammenarbeit zwischen Datenjournalisten, Entwicklern, Designern und Infografikern für Print und Digital bei uns im Newsroom.“

Darüber hinaus gewann die Berliner Morgenpost Silber- und Bronzemedaillen in weiteren Kategorien. Die feierliche Verkündung und Übergabe des Malofiej Award fand am Freitagabend in Pamplona statt, bei der Julius Tröger, Leiter des Interaktiv-Teams, den Preis entgegennahm.

FUNKE MEDIENGRUPPE GmbH

Informationen, Entertainment, Services - das ist die FUNKE MEDIENGRUPPE. Der Fokus liegt auf drei Geschäftsfeldern: Regionalmedien, Frauen- und Programmzeitschriften sowie Digitales. Mehr als 1.500 Journalisten und rund 4.500 Medienmacher arbeiten bei FUNKE. In Deutschland gibt das Unternehmen Tageszeitungen in Berlin, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen heraus, darunter Berliner Morgenpost, Braunschweiger Zeitung, Hamburger Abendblatt, Westdeutsche Allgemeine Zeitung und Thüringer Allgemeine. Im Magazinbereich gehört FUNKE zu den größten Anbietern. Zum Portfolio zählen Titel wie Hörzu, Gong, TV Digital, BILD der FRAU, Frau im Spiegel, die aktuelle, myself und DONNA. Hinzu kommen zahlreiche Rätsel- und Spezialzeitschriften sowie Lebensart-Magazine. Im Digital-Bereich baut FUNKE ein Netzwerk an spezialisierten Jobportalen wie ABSOLVENTA und joblocal auf, im Publishing und Social-Media-Sektor ist FUNKE mit einer Mehrheitsbeteiligung an MEDIA PARTISANS ein großer Anbieter im deutschen Markt. An allen ihren Tageszeitungsstandorten gibt die FUNKE-Gruppe die jeweils führenden Anzeigenblätter heraus. In NRW hält FUNKE Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch auf dem österreichischen Zeitungsmarkt engagiert (Kronen Zeitung, Kurier). Mit der GOLDENEN KAMERA und der GOLDENEN BILD der FRAU werden zwei hochkarätige Events von FUNKE veranstaltet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Rumänien: ADRA leistet Unterstützung für Betroffene von Hochwasser

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Anfang Juli waren die Hauptstadt Bukarest und mehrere Orte in 20 Landkreisen in Rumänien von starken Regenfällen und Hochwasser betroffen. Die...

Baden und Württemberg 1918/1919

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Die Novemberrevolution von 1918 und die Etablierung der ersten Demokratie in Deutschland aus landesgeschichtliche­r Perspektive - damit beschäftigt...

Tina-Turner-Fieber in Tallin, ein Held in Schwierigkeiten und die Flamme von Konstanz - Fünf E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Recht abenteuerlich geht es in den insgesamt fünf Deals der Woche zu, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de jeweils eine Woche lang (Freitag,...

Disclaimer