Urlaubsvorfreude 2020 und 2021 - Sorglos buchen und reisen mit dem FTI GROUP Top 3 Urlaubsmodell

(lifePR) ( München, )
Der Veranstalter legt verbraucherfreundliche Angebote auf: Anzahlungen von null Euro sowie großzügige Stornofristen sorgen für Urlaubslust, nicht nur für die Sommerferien. In den Zielgebieten liefert die FTI GROUP durchdachte Konzepte für sicheres Reisen.

München, 15. Mai 2020 – Drei große Aktionen mit besonders kundenfreundlichen Stornofristen sorgen für risikofreies Buchen und Reisen mit FTI. Sie gelten für Eigenanreise-Ziele mit nur Hotel-Buchungen sowie alle europäischen Flugpauschalreisen und ausgewählte weltweite Buchungen aus dem FTI GROUP Portfolio. Darüber hinaus hat die Gruppe Konzepte erarbeitet, die unter den neuen Gegebenheiten sicheres Reisen und sorgenfreie Erholung ermöglichen.

„Sorglos in den Sommer – Limited Edition“ bis 31. August 2020: Keine Anzahlung, Storno bis 14 Tage kostenfrei und Zahlung erst ab 14 Tage vor Abreise fällig
FTI Touristik bietet unter dem Motto „Sorglos in den Sommer – Limited Edition“ Urlaub, bei dem die Konditionen maximal flexibel sind: Gäste buchen jetzt einfach ohne Anzahlung ihren langersehnten Urlaub, die Zahlung erfolgt dann erst 14 Tage vor Abreise. Stornierungsgebühren fallen bis 14 Tage vorher auch keine an. Diese Aktion gilt für Eigenanreise-Ziele wie z.B. Deutschland, Österreich und Schweiz mit nur Hotel-Buchungen sowie für europäische und ausgewählte weltweite Flugpauschalreisen im FTI Portfolio beispielsweise nach Griechenland, Zypern, Portugal oder in die Türkei mit Abreisen bis 31. August 2020. So können Singles, Pärchen oder Familien einen sorglosen Sommerurlaub genießen. „Wir möchten unseren Gästen, die diesen Sommer verreisen wollen, attraktive Möglichkeiten sowie eine finanzielle Planungssicherheit geben“, betont Ralph Schiller, FTI Group Managing Director, und verdeutlicht: „Keine Anzahlungen und kostenloser Storno-Option bis 14 Tage vor Reisebeginn fällt die Entscheidung Pro Urlaub leicht“.

„Goldener Herbst“: Wunschurlaub bis 31. Oktober 2020 jetzt sichern und notfalls einen Monat vorher kostenfrei stornieren
Wer seinen Urlaub im Anschluss an die Schulferienzeit plant, für den bietet die FTI-Aktion „Goldener Herbst“ ideale Voraussetzungen, denn der Veranstalter spricht für Abreisen zwischen 1. September und 31. Oktober 2020 eine besondere Storno-Regelung aus: Kostenfreies Stornieren ist bis 30 Tage vor Anreise möglich. Integriert in die Aktion sind alle Hotels und Destinationen des FTI GROUP Portfolios. „Mit dieser Aktion geben wir Rückhalt bei der Organisation. Unsere Gäste können sich damit schon jetzt, wo die Auswahl noch groß ist, ihr Traumziel und ihr Wunschhotel sichern, ohne sich komplett festlegen zu müssen – bis 30 Tage vor Start des Urlaubs lässt sich die Buchung ohne Kosten stornieren“, erklärt Schiller.

Vorfreude mit Weitsicht: Für Early Birds große Entscheidungsfreiheit für Abreisen bis 31. Oktober 2021
Viele Reisefreudige planen bereits jetzt den Urlaub für 2021. Die FTI GROUP hat daher bereits zahlreiche Angebote für die Saisons ab November 2020 bis Oktober 2021 buchbar gemacht. Die Frühentschlossenen genießen dabei nicht nur den Vorteil der großen Auswahl, sondern auch attraktive Frühbucherpreise. Ergänzend setzt FTI nun mit einer kulanten Storno-Regelung auch hier einen zusätzlichen Anreiz: Für alle Abreisen
ab 1. November 2020 bis einschließlich 31. Oktober 2021 gilt die Möglichkeit kostenlos bis 30. September 2020 zu stornieren. Dazu Ralph Schiller: „Wer in den kommenden Monaten keinen größeren Urlaub mehr einplanen kann oder sich einfach frühzeitig festlegen will, hat mit dieser Regelung jetzt noch über vier Monate Zeit, in der er sich wieder problemlos umentscheiden könnte. Auch in diesem Fall schreiben wir Planungssicherheit groß.“ 

Geschützt von A bis Z: Basis für neues Reisen
Die Sicherheit der Gäste hat bei FTI oberste Priorität. In Ländern wie Griechenland, Kroatien, Zypern, Malta, den Vereinigen Arabischen Emiraten, Türkei oder auch Ägypten und Tunesien liegt derzeit die Quote an Corona-Fällen gemessen an der Einwohnerzahl unter der Deutschlands, was eine Urlaubsreise zusammen mit entsprechenden Reisekonzepten in diese Destinationen sicher macht. Und an diesen arbeitet FTI mit Hochdruck: „Besondere Sicherheit ist natürlich nicht nur bei der Buchung, sondern auch bei der Reise selbst entscheidend. Wir haben deshalb in Zusammenarbeit mit international renommierten Experten, mit Partnern und Destinationen unterschiedliche Konzepte erarbeitet, damit unsere Gäste sicher und sorgenfrei ihren Urlaub genießen können“, verdeutlicht Schiller. „Als eines der größten Reiseunternehmen in Europa sind wir dabei nicht nur in der Veranstalter-Rolle, sondern auch mit eigenen Hotels, als Auftraggeber von Charterflügen und als Agentur für Transfers oder Exkursionen in der Verantwortung. Die Gesundheit der Gäste ist für uns das höchste Gut, daher setzen wir die neuen Hygiene- und Sicherheitsstandards hoch und über alle Teilaspekte einer Reise hinweg an.“

Konzept der deutschen Reisebranche: DRV verfasst Grundlagenpapier und nennt Rahmenbedingungen
In vielen Punkten schließt sich die FTI GROUP dabei dem Branchenkonzept des Deutschen Reiseverbands an. Es umfasst die Themen Reisebüro, Flughafen, Flug, Transfers, Reisebusse, Unterkunft und Destination und legt für alle Bereiche Regeln zu Reinigung und Desinfektion, zur Einhaltung von Abstand und Schutzmaßnahmen wie Masken oder Trennwände fest. Darüber hinaus gibt es, je nach Bereich, Regelungen für spezifische Abläufe, etwa die Organisation der Verpflegung in den Hotels oder auch die Festlegung von Auslastungsgrenzen durch die Destinationen.

CLEAN 2.0: Umfassendes Hygiene-Konzept zur Wiederöffnung der MP Hotels
Ergänzend dazu legt MP Hotels, die international agierende Hotelgruppe der FTI GROUP, ein detailliertes Hygiene-Konzept vor. Der umfassende Maßnahmenplan CLEAN 2.0 wurde zusammen mit Ecolab, einem international renommierten, auf Dienstleistungen im Bereich der industriellen Reinigung und Hygiene spezialisierten Unternehmen, und Cristal International Standards, einem führenden Hygiene- und Sicherheitsberatungsunternehmen, erarbeitet. Schulungsmaßnahmen der Mitarbeiter zur Einhaltung persönlicher Hygienevorschriften sowie neuer Prozesse und Handlungsanweisungen sind dabei ein Schlüsselelement des Konzepts. Ein weiterer Fokus liegt auf der konkreten Umsetzung der neuen Abläufe in den unterschiedlichen Bereichen der Hotels sowie dem Einsatz neuer Instrumente. Die neuen Prozesse erstrecken sich auf alle Areale der Hotels von öffentlichen Räumen wie der Lobby, den Aufzügen, Restaurants oder Spa- und Fitnessbereichen über die Gästezimmer, der Küche bis hin zu den Aufenthaltsräumen der Mitarbeiter, für die jeweils spezielle, detaillierte Reinigungsanleitungen entwickelt sowie die Reinigungszyklen verdichtet wurden. „Neben diesen neuen, verschärften innerbetrieblichen Standards für alle Hotels unserer Gruppe passen wir die Maßnahmen zudem auf die Gegebenheiten und Vorgaben der einzelne Länder an,“ erklärt Roula Jouny, CEO von MP Hotels und Chief Content Officer der FTI GROUP.

Auditing und Zertifizierung in Destinationen am Beispiel Ägypten
In Ägypten werden die ersten Hotels ab dem 15. Mai 2020 wieder eröffnen, zunächst rein für den lokalen Markt. Das ägyptische Tourismusministerium wird die Hotels davor auf die Konzepte sowie die Umsetzung von Sicherheits- und Hygieneregeln mithilfe dreier renommierter Institute über Auditings prüfen lassen. Zu einer dieser drei Firmen zählt TÜV Nord. Die international anerkannte deutsche Prüfstelle wird zum Beispiel die Häuser der Orascom-Hotelkette in El Gouna und Taba Heights untersuchen, sodass sich Urlaubern auf ein renommiertes Siegel anerkannter Qualität verlassen können. Das in diesen Tagen vom TÜV Nord ausgezeichnete Sicherheits- und Hygiene-Konzept der Orascom Hotels wird dann zum Standardpapier für alle Häuser der Gruppe weltweit.

Buchbar sind die Reisen unter www.fti.de, telefonisch unter 089/ 71045 1498 oder im Reisebüro.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.